Brennpunkte

Mindestens 16 Tote nach Busunglück in Brasilien

  • AFP - 5. Dezember 2020, 03:24 Uhr
Bild vergrößern: Mindestens 16 Tote nach Busunglück in Brasilien
Verunglückter Bus in Brasilien
Bild: AFP

Bei einem Busunglück in Brasilien sind mindestens 16 Menschen gestorben. Offenbar durch ein Versagen der Bremsen war das Fahrzeug von einer Brücke im Bundesstaat Minas Gerais 20 Meter in die Tiefe gestürzt, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

Bei einem Busunglück in Brasilien sind am Freitag mindestens 16 Menschen gestorben. Offenbar durch ein Versagen der Bremsen war das Fahrzeug von einer Brücke im Bundesstaat Minas Gerais 20 Meter in die Tiefe gestürzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Bei dem Unglück nahe der Stadt João Monlevade wurden weitere 27 Menschen verletzt.

Von der Feuerwehr veröffentlichte Bilder zeigten die Trümmer des Busses am Fuß der Brücke. Der Fahrer habe nach dem Versagen der Bremsen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Sechs der 46 Passagiere hätten sich noch vor dem Absturz aus dem Bus retten können, darunter der Busfahrer. 

Am 25. November waren bei einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem LKW im Bundesstaat São Paulo 41 Menschen gestorben. Zwischen 2015 und 2019 kamen nach Angaben der brasilianischen Verkehrsbehörden jedes Jahr durchschnittlich 30.000 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. 

Weitere Meldungen

Mattarella beginnt am Mittwoch mit Gesprächen über neue italienische Regierung

Machtvakuum in Italien inmitten der Corona-Krise: Nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Giuseppe Conte beginnt Staatschef Sergio Mattarella an diesem Mittwoch mit den

Mehr
Italiens Präsident berät mit Parteispitzen über Regierungsbildung

Nach dem Rücktritt von Italiens Regierungschef Giuseppe Conte beginnt Präsident Sergio Mattarella am Mittwoch Beratungen mit den Parteispitzen über eine mögliche neue

Mehr
Prozess gegen mutmaßlich falsche Ärztin wegen fünffachen Mordes beginnt in Kassel

Weil sie als mutmaßlich falsche Ärztin Patienten fehlerhafte Dosierungen von Medikamenten gegeben haben soll, beginnt am Landgericht Kassel am Mittwoch (09.00 Uhr) der Prozess

Mehr

Top Meldungen

Gesamtmetall kritisiert ungleiches Lohnniveau in Deutschland

Berlin - Der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Stefan Wolf, kritisiert die stark unterschiedlichen Lohnniveaus in Deutschland. "Die Entlohnung in unseren Branchen

Mehr
Bund will Mitsprache bei polnischen AKW-Neubau-Plänen erreichen

Berlin - Die Bundesregierung will eine Einbeziehung Deutschlands in die polnischen Planungen zum Neubau von Atomkraftwerken an der Ostsee erreichen. "Nach intensiver Abstimmung

Mehr
Ifo: Kinderbonus und Mehrwertsteuersenkung halfen Geringverdienern

München - Der im vergangenen Jahr gezahlte Kinderbonus und die befristete Senkung der Mehrwertsteuer haben vor allem Geringverdiener mit Kindern entlastet und damit zu einer

Mehr