Wirtschaft

Umweltschützer gehen gegen Rodungsarbeiten auf Tesla-Gelände vor

  • dts - 1. Dezember 2020, 13:29 Uhr
Bild vergrößern: Umweltschützer gehen gegen Rodungsarbeiten auf Tesla-Gelände vor
Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg
dts

.

Grünheide - Umweltschützer gehen gegen die Rodung einer weiteren Waldfläche auf dem Tesla-Gelände in Grünheide bei Berlin vor. "Wir werden im Laufe des Tages Widerspruch einlegen und umgehende Akteneinsicht fordern, um zu prüfen, inwieweit diese Entscheidung tatsächlich alle naturschutzfachlichen Anforderungen berücksichtigt", sagte die Geschäftsführerin des Naturschutzbunds Brandenburg (NABU), Christiane Schröder, dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe).

Michael Ganschow, Landesgeschäftsführer der Grünen Liga Brandenburg, brachte eine Klage gegen die vom Landesamt für Umwelt (LfU) in Brandenburg erteilte Zulassung des vorzeitigen Beginns der Rodung von weiteren 82,8 Hektar Wald ins Spiel. "Über eine Klage gegen die sofortige Vollziehung wird dann entschieden, wenn die Kettensägen angeworfen werden", sagte Ganschow der Zeitung. Die Behörde hatte die Baumfällarbeiten am Montag genehmigt. Die Rodung startete am Dienstagvormittag.

Das Gelände werde benötigt, "um Flächen für Rohrleitungen und Lagerung zu ermöglichen, die für den weiteren Baufortschritt benötigt werden", hieß es aus dem Landesumweltministerium. Mit der Rodung seien "umfangreiche Auflagen" zum Natur- und Artenschutz umzusetzen.

Weitere Meldungen

Arbeitsminister behält sich Verlängerung der Homeoffice-Pflicht vor

Berlin - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) behält sich eine Verlängerung der vorerst bis zum 15. März befristeten Homeoffice-Pflicht vor. "Wir gucken rechtzeitig, ob eine

Mehr
Linke: Arbeitgeber sollen Geringverdienern FFP2-Masken stellen

Berlin - Die Linke im Bundestag will Arbeitgeber dazu zwingen, Beschäftigten mit geringem Einkommen kostenlose Corona-Masken mit besonders hohem Schutz zu finanzieren. Es müsse

Mehr
Mehr als 100.000 stornierte Flugtickets noch nicht zurückerstattet

Berlin - In Deutschland warten immer noch Zehntausende Kunden auf die Rückerstattung der Ticketkosten für ausgefallene Flüge. "Auch wenn die Fluggesellschaften Pandemie-bedingt

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommission erwägt Limit für Barzahlungen

Brüssel - Die EU-Kommission diskutiert mit den Mitgliedstaaten über eine EU-weite Obergrenze für Barzahlungen, um Geldwäsche zu erschweren. Dies berichtet die "Süddeutsche

Mehr
Seehofer blockiert Verordnung zum Schuttrecycling

Berlin - In der Bundesregierung ist ein Streit über die Verwertung mineralischer Abfälle aus Industrie und Baubranche entbrannt. Der für das Bauen zuständige Bundesinnenminister

Mehr
Bericht: VW verschärft Corona-Maßnahmen

Wolfsburg - Der Wolfsburger VW-Konzern greift in der Corona-Pandemie offenbar zu drastischen Maßnahmen, um den Schutz seiner Beschäftigten vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 zu

Mehr