Motor

Hyundai Bayon - Stadt-SUV mit Frankreich-Flair

  • Holger Holzer/SP-X - 25. November 2020, 10:04 Uhr
Bild vergrößern: Hyundai Bayon   - Stadt-SUV mit Frankreich-Flair
Viel zeigt Hyundai vom Bayon noch nicht Foto: Hyundai

Mit einem fünften SUV ergänzt Hyundai im kommenden Jahr sein Angebot. Der Zugang soll sich unterhalb des bisherigen Einstiegsmodells einordnen.  

Hyundai rundet seine SUV-Palette nach unten ab. Für die erste Hälfte 2021 haben die Koreaner nun den kleinen Crossover Bayon angekündigt, der sich unterhalb der kompakten Modelle Kona und Tucson einordnen soll. Namenspate ist anders als bei den meisten größeren Modellen keine amerikanische, sondern eine europäische Stadt - das französische Bayonne. Das Modell ist entsprechend vor allem für den hiesigen Markt gedacht.  

Unterhalb des Kona ist bei Hyundai noch Platz, wie ein Blick auf die Schwestermarke Kia zeigt. Diese bietet das technisch simplere und nur minimal kleinere Modell Stonic an, das auf dem Kleinwagen Rio basiert. Aktuell hat Hyundai neben dem Kona drei weitere SUV-Modelle im Programm, den kompakten Tucson, das Mittelklasse-Modell Santa Fe sowie das Brennstoffzellenauto Nexo. 

Weitere Meldungen

Mecklenburger fahren am meisten

Im Schnitt legen deutsche Autofahrer nach Berechnungen des Vergleichsportals Check24 im Jahr 11.287 Kilometer mit ihrem Pkw zurück. Die meisten Kilometer absolvieren die

Mehr
China auch 2020 weltgrößter E-Auto-Markt

China bleibt auch in der Corona-Pandemie größter E-Automarkt der Welt. 1,25 Millionen verkaufte Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit Elektro- oder Plug-in-Hybridantrieb

Mehr
Pkw-Weltmarkt: Corona-Minus rund um den Globus

Die Corona-Pandemie hat den europäischen Neuwagenmarkt 2020 einbrechen lassen. Verkaufsverbote, wirtschaftliche Unsicherheiten und Produktionsstopps haben in den Ländern der

Mehr

Top Meldungen

IfW befürchtet Insolvenzwelle und Arbeitslosigkeit

Kiel - Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, Gabriel Felbermayr, warnt angesichts der weiteren Verlängerung des Lockdowns vor einer Insolvenzwelle bei

Mehr
Bundesregierung prüfte Wirecard-Rettung kurz nach Pleite

Berlin - Das Bundesfinanzministerium hat kurz nach der Pleite von Wirecard Optionen geprüft, mit denen es den Aschheimer-Konzern mit Steuergeld hätte retten können. Das sagte ein

Mehr
Eisenbahn-Gewerkschaft für Ein-Kilometer-Bewegungsradius

Berlin - Der Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Klaus-Dieter Hommel, fordert einen noch strengeren Lockdown, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen. "Es müssen

Mehr