Finanzen

Steuerberater fordern wegen Coronakrise Fristverlängerung

  • dts - 25. November 2020, 07:16 Uhr
Bild vergrößern: Steuerberater fordern wegen Coronakrise Fristverlängerung
Einkommensteuer
dts

.

Berlin - Wegen der Corona-Pandemie soll es mehr Zeit für die Steuererklärung geben. Das fordert der Präsident der Bundessteuerberaterkammer, Hartmut Schwab, und verweist darauf, dass viele Steuerberater durch Anträge für Corona-Hilfen sehr eingespannt seien.

Es brauche "ganz dringend eine gesetzlich geregelte Verlängerung der Fristen für die Abgabe der Jahressteuererklärungen 2019 von steuerlich Beratenen um sechs Monate", sagte Schwab dem "Handelsblatt". Auch Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, forderte eine Fristverlängerung. "In der jetzigen Situation ist die Verlängerung der Abgabefrist für die Steuererklärung bis Mai 2021 aus meiner Sicht ein Pflichtprogramm", sagte Holznagel dem "Handelsblatt". Der Steuerberater müsse für Unternehmer und Selbstständige, die bei den Anträgen zur Corona-Hilfe Unterstützung brauchen, genauso Zeit finden wie für Mandanten, die ihre Steuererklärungen fristgerecht abgeben wollen.

"Auch für Steuerberater und deren Mitarbeiter hat der Tag nur 24 Stunden", sagte Schwab. Die Unternehmen suchten verstärkt Rat bei ihren Steuerberatern, die als zentrale Akteure der Krisenbewältigung seit Monaten am Limit arbeiteten, so der Präsident der Steuerberaterkammer. Das Bundesfinanzministerium prüft die Möglichkeit einer Fristverlängerung. Man beobachte die Lage sehr genau und werde, "wenn notwendig, in Absprache mit den Ländern weitere steuerliche Maßnahmen ergreifen", sagte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums.

Auf Fachebene werde man in Kürze mit den obersten Finanzbehörden der Länder über die Frage der Notwendigkeit einer Verlängerung der Abgabefristen beraten.

Weitere Meldungen

EU-Kommission erwägt Limit für Barzahlungen

Brüssel - Die EU-Kommission diskutiert mit den Mitgliedstaaten über eine EU-weite Obergrenze für Barzahlungen, um Geldwäsche zu erschweren. Dies berichtet die "Süddeutsche

Mehr
Versicherer wollen Kapital nur noch klimaneutral anlegen - bis 2050

Berlin - Die Versicherungsbranche reagiert auf den Druck von Umweltinitiativen, ihre Finanzmacht für den Klimaschutz einzusetzen - hat es dabei allerdings nicht allzu eilig. Wie

Mehr
EZB bestätigt ultralockere Geldpolitik

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren ultralockeren geldpolitischen Kurs im Kern bestätigt. Der EZB-Rat beschloss am Donnerstag unter anderem, die

Mehr

Top Meldungen

Seehofer blockiert Verordnung zum Schuttrecycling

Berlin - In der Bundesregierung ist ein Streit über die Verwertung mineralischer Abfälle aus Industrie und Baubranche entbrannt. Der für das Bauen zuständige Bundesinnenminister

Mehr
Bericht: VW verschärft Corona-Maßnahmen

Wolfsburg - Der Wolfsburger VW-Konzern greift in der Corona-Pandemie offenbar zu drastischen Maßnahmen, um den Schutz seiner Beschäftigten vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 zu

Mehr
Wirtschaftsweise Grimm: Aussetzung der Insolvenzordnung riskant

Berlin - Die Ökonomin und Wirtschaftsweise Veronika Grimm warnt vor einer weiteren Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzordnung. "Die Aussetzung der Insolvenzordnung ist eine

Mehr