Lifestyle

Harte Regeln für Weihnachten und Silvester geplant

  • dts - 22. November 2020, 16:44 Uhr
Bild vergrößern: Harte Regeln für Weihnachten und Silvester geplant
Silvesterfeuerwerk in Halle
dts

.

Berlin - Die Länder wollen strenge Corona-Regeln für die Weihnachtsfeiertage und an Silvester. Das geht aus einem Beschlussvorschlag für das geplante Treffen der Ministerpräsidenten der Länder mit Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hervor, über das das Wirtschaftsmagazin "Business Insider" berichtet.

Das Papier hat den Stand Samstag, 19 Uhr. Demnach soll der Lockdown bis 20. Dezember verlängert werden. Voraussichtlich zum 1. Dezember sollen bereits härteren Kontaktbeschränkungen gelten. Wörtlich heißt es im Papier: "Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind auf den eigenen und einen weiteren Hausstand, jedoch in jedem Falle auf maximal 5 Personen zu beschränken. Eigene Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen." Über die Weihnachtsfeiertage soll die Regelung gelockert werden.

Ab dem 21. Dezember sollen Zusammenkünfte nur noch mit "haushaltsfremden Familienmitgliedern" möglich sein oder mit Personen aus einem anderen Haushalt. Stritt ist noch, ob bei Treffen mit Personen eines anderen Haushalts eine Grenze von insgesamt fünf oder zehn Personen gelten soll. Ebenfalls unklar ist, ob diese Regelung dann nur bis 27. Dezember gilt, bis 27. Dezember und an Silvester oder durchgängig vom 27. Dezember bis 3. Januar.

Darüber hinaus planen die Länder ein bundesweites Böllerverbot zum Jahreswechsel. Ebenfalls sollen die so genannte Novemberhilfe verlängert werden. Diese soll vorerst dann bis 20. Dezember gelten.

Weitere Meldungen

AfD beschließt Rentenkonzept

Kalkar - Sieben Jahre nach der Parteigründung hat die AfD erstmals ein Rentenkonzept. Auf dem Parteitag im nordrhein-westfälischen Kalkar stimmten am Samstag 88,6 Prozent der

Mehr
Gauland kritisiert Parteitagsrede von Meuthen

Kalkar - Der AfD-Fraktions- und Ehrenvorsitzende Alexander Gauland hat die Haltung des Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen gegenüber dem Verfassungsschutz kritisiert. Meuthen habe

Mehr
Bericht: Berliner Großkrankenhaus Vivantes vor Aufnahmestopp

Berlin - Eines der größten Krankenhäuser Deutschlands steht offenbar auch wegen vieler Covid-19-Fälle vor einem Aufnahmestopp. Das Vivantes-Krankenhaus in Berlin-Neukölln, dessen

Mehr

Top Meldungen

SPD-Politiker wollen "Corona-Soli"

Berlin - Angesichts der stark steigenden Staatsverschuldung verlangt der SPD-Fraktionsvorsitzende in Schleswig-Holstein, Ralf Stegner, die Einführung eines speziellen

Mehr
Ifo-Ökonom warnt vor hartem Lockdown im Januar

München - Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Deutschland sind laut Andreas Peichl vom Ifo-Institut in München nicht stimmig und könnten bald wieder zu deutlich

Mehr
Betrug bei Wirecard größer als gedacht

München - Der Betrug beim insolventen Bezahldienstleister Wirecard ist offenbar noch größer gewesen als gedacht. 1,9 Milliarden Euro fehlten in der Bilanz, so lautete die

Mehr