Politik

Nobelpreisträgerin für schärfere Sanktionen gegen Lukaschenko

  • dts - 21. November 2020, 08:08 Uhr
Bild vergrößern: Nobelpreisträgerin für schärfere Sanktionen gegen Lukaschenko
Weißrussland
dts

.

Minsk - Die Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch fordert ein schärferes Vorgehen gegen den weißrussischen Machthaber Alexander Lukaschenko. "Die Sanktionen der EU sind gut, aber bei Weitem nicht ausreichend", sagte die weißrussische Schriftstellerin dem "Spiegel".

Sie schlägt vor, Weißrussland aus dem internationalen Bankensystem auszuschließen. "Die Ölindustrie ist wichtig für das Land, da könnten Sanktionen verhängt werden. Das würde die Wirtschaft schwer treffen." Dem Westen wirft sie vor, nicht zu verstehen, was in ihrer Heimat passiert.

Weißrussland sei mittlerweile ein "Land unter Waffen", vor dem Hintergrund dramatisch ansteigender Corona-Zahlen drohe eine "Zerrüttung des Landes". Lukaschenko habe das Land in ein "Konzentrationslager verwandelt", so die Schriftstellerin.

Weitere Meldungen

Weber verteidigt Exportstopp für Astrazeneca-Impfstoff

Berlin - Der Vorsitzende der Christdemokraten im Europaparlament, Manfred Weber, hat die Europäische Union dazu aufgerufen, bei der Impfstoffversorgung eigene Interessen im Blick

Mehr
Von der Leyen: EU und USA setzen gegenseitige Strafzölle aus

Brüssel - Die Europäische Union und die USA setzen gegenseitig verhängte Strafzölle aus. Das teilte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) am Freitagabend nach

Mehr
Söder will endgültigen Fidesz-Rauswurf aus der EVP

München - CSU-Chef Markus Söder geht offen auf Distanz zur Fidesz-Partei des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Es brauche jetzt "eine klare Linie und einen klaren

Mehr

Top Meldungen

FDP verlangt Öffnung der Gastronomie

Berlin - Die FDP fordert eine rasche Öffnung der Gastronomie. Die anhaltende Schließung der Branche sei eine "Zumutung", sagte FDP-Generalsekretär Volker Wissing der "Frankfurter

Mehr
Wirtschaftsweise für Abschaffung des Ehegattensplittings

Berlin - Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer hat sich für die ersatzlose Abschaffung des Ehegattensplittings ausgesprochen. "Studien zeigen, dass das Ehegattensplitting Frauen

Mehr
Tui erwartet nur wenige Reiseeinschränkungen im Sommer

Hannover - Tui-Deutschlandchef Marek Andryszak erwartet im Sommer nur noch wenige Einschränkungen für Reisende. "Heute herrscht natürlich noch Unsicherheit über Öffnungen zu

Mehr