Wirtschaft

Venedig verschiebt Einführung von Tourismussteuer wegen Corona

  • AFP - 20. November 2020, 16:59 Uhr
Bild vergrößern: Venedig verschiebt Einführung von Tourismussteuer wegen Corona
Die Lagunenstadt Venedig
Bild: AFP

Angesichts der Corona-Pandemie hat die italienische Lagunenstadt Venedig die Einführung einer Steuer für Tagesausflügler ein weiteres Mal aufgeschoben. Die globale Pandemie habe zu einem drastischen Rückgang der Besucherzahlen geführt, teilten die Behörden am Freitag mit.

Angesichts der Corona-Pandemie hat die italienische Lagunenstadt Venedig die Einführung einer Steuer für Tagesausflügler ein weiteres Mal aufgeschoben. Die globale Pandemie habe zu einem drastischen Rückgang der Besucherzahlen geführt, teilten die Behörden am Freitag mit. Die geplante Abgabe soll demnach nicht vor Januar 2022 in Kraft treten. 

Die Stadt wolle mit dieser Entscheidung ein "Zeichen setzen" und eine Rückkehr der Touristen begünstigen, erklärte der Zuständige für Haushaltsfragen im Stadtrat, Michele Zuin. 

Venedig mit seinen berühmten Kanälen wird normalerweise von Besuchern überlaufen. Die geplante Abgabe für Tagestouristen soll dazu beitragen, die Sauberkeit und Sicherheit der Stadt zu gewährleisten.

Tagesausflügler, die häufig an Bord von Kreuzfahrtschiffen in die Stadt kommen, müssen keine Touristensteuer entrichten. Diese  wird nur bei einem Aufenthalt in Hotel- oder Mietunterkünften fällig. 

Weitere Meldungen

Aktionäre der Bankia billigen Fusion mit der Caixabank

Im spanischen Bankensektor steht der Zusammenschluss zweier Schwergewichte an: Die Aktionäre der Großbank Bankia billigten am Dienstag die Fusion mit der Caixabank. Die

Mehr
US-Technologiebörse Nasdaq will Unternehmen zu mehr Diversität verpflichten

Die US-Technologiebörse Nasdaq will die bei ihr gelisteten Unternehmen zu mehr Vielfalt bei der Besetzung ihrer Führungsetagen verpflichten. In einem am Dienstag bei der

Mehr
Klimaschutz-Prozess gegen Ölkonzern Shell in den Niederlanden begonnen

Vor einem Gericht in Den Haag hat am Dienstag ein aufsehenerregender Prozess gegen den Ölriesen Shell begonnen: Umweltschützer wollen das Unternehmen mit ihrer Klage zwingen, die

Mehr

Top Meldungen

Bafin beschäftigt bisher nur fünf Wirtschaftsprüfer

Frankfurt/Main - Die wegen des Wirecard-Skandals in der Kritik stehende Finanzaufsicht Bafin hat bisher nur eine überschaubare Zahl an eigenen Prüfern. Die Behörde habe derzeit

Mehr
Homeoffice-Pauschale lohnt sich für Pendler oft nicht

Berlin - Die von der Bundesregierung geplante Homeoffice-Pauschale ist für Pendler, die regelmäßig lange Wege zur Arbeit zurücklegen, steuerlich in vielen Fällen nicht attraktiv.

Mehr
ADAC: Benzin erneut günstiger - Diesel leicht verteuert

München - Der Preis für Benzin ist im November gegenüber dem Vormonat erneut leicht gesunken, Diesel-Kraftstoff hat sich dagegen etwas verteuert. Das geht aus der monatlichen

Mehr