Wirtschaft

NGG macht bei Verbot von Werkverträgen in Fleischbranche Druck

  • dts - 29. Oktober 2020, 10:47 Uhr
Bild vergrößern: NGG macht bei Verbot von Werkverträgen in Fleischbranche Druck
Fleisch und Wurst im Supermarkt
dts

.

Berlin - Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat die Parteien im Bundestag aufgefordert, Werkverträge und Leiharbeit in der Fleischwirtschaft ohne Einschränkungen zu verbieten. "Jede Art von Beschäftigung durch einen fremden Unternehmer bietet die Möglichkeit, sich an gesetzlichen Regularien vorbeizumogeln. Die Branche hat immer gezeigt, dass sie jedes Schlupfloch nutzt", sagte NGG-Chef Guido Zeitler der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Er reagierte damit auf den Streit zwischen Union und SPD um das von der Bundesregierung geplante Verbot von Werkverträgen in der Fleischwirtschaft. Der Gesetzentwurf war von der Tagesordnung des Bundestages abgesetzt worden. Zeitler machte das Aus der Leiharbeit zudem zur Bedingung für einen Tarifvertrag in der Branche.

Die Fleischwirtschaft hatte einen branchenweiten Abschluss ins Spiel gebracht. Theo Egbers, Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses der Fleischwirtschaft, hatte dazu vor einigen Wochen der NOZ gesagt: "Ein branchenweit gültiger Mindestlohn, feste Wohnstandards für die Beschäftigten, Regelungen zur Leiharbeit. Das sind Themen, die wir regeln wollen, aber über das Gesetz hinausgehen." Zeitler sieht allerdings keine Verhandlungsbasis, solange die Unternehmen an der Leiharbeit festhalten wollen.

"Das ist für uns inakzeptabel", so der Gewerkschafter. Er fügte hinzu: "Mit dem Geschäftsmodell Ausbeutung der Beschäftigten muss endlich Schluss sein."

Weitere Meldungen

Lufthansa-Sanierung: Bereits 29.000 Mitarbeiter weg

Berlin - Die in der Coronakrise sehr stark getroffene Lufthansa baut bis Jahresende 29.000 Stellen ab, beschäftigt dann nur noch 109.000 Mitarbeiter. Im Ausland werden über

Mehr
Bis zu 400 Millionen Euro Schaden für deutsche Skigebiete

München - In deutschen Skigebieten droht ein Schaden von 400 Millionen Euro, falls die Corona Beschränkungen den ganzen Winter anhalten sollten. Die deutschen Seilbahnen nehmen

Mehr
Novemberhilfen: Söder will Abschlagszahlungen bis 100.000 Euro

Berlin - Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) fordert die Abschlagszahlungen der Novemberhilfen deutlich zu erhöhen. Beim Treffen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den

Mehr

Top Meldungen

USA starten neuen Anlauf gegen Nord Stream 2

Berlin - Die Berliner US-Botschaft hat die Bundesregierung aufgerufen, einen vorübergehenden Stopp der Bauarbeiten an der umstrittenen Ostseepipeline Nord Stream 2 zu erwirken.

Mehr
US-Botschaft: Nord Stream 2 ist politisches "Werkzeug des Kreml"

Die US-Botschaft in Berlin hat das umstrittene Pipeline-Projekt Nord Stream 2 als politisches "Werkzeug des Kreml" kritisiert, das zum Ziel habe, "die Ukraine zu umgehen und

Mehr
Bund weitet Hilfen für ausbildende Betriebe aus

Berlin - Die Bundesregierung weitet ihre Hilfen für kleine und mittlere Betriebe aus, die trotz Corona ausbilden. Das sagte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dem

Mehr