Finanzen

DAX am Mittag stark im Minus - Lockdown-Pläne schockieren Anleger

  • dts - 28. Oktober 2020, 12:31 Uhr
Bild vergrößern: DAX am Mittag stark im Minus - Lockdown-Pläne schockieren Anleger
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag starke Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.665 Punkten berechnet.

Dies entspricht einem Minus von 3,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Marktbeobachtern zufolge sorgt die Furcht vor einem neuen Lockdown kurz vor der nächsten Bund-Länder-Runde zu neuen Corona-Maßnahmen für Nervosität bei den Anlegern. Es gibt allerdings auch positive Stimmen. So rechnet der Vorstandschef der Fondsgesellschaft DWS, Asoka Wöhrmann, ungeachtet drohender Corona-Lockdowns damit, dass die Kurse deutscher Aktien bis zum Jahresende weiter steigen.

"Wir werden bei etwa 13.000 Punkten sein. Nach der US-Wahl werden wir erst runterpurzeln, aber dann geht es bergauf", sagte Wöhrmann dem Nachrichtenportal T-Online. An der Spitze der Kursliste stehen am Mittag die Anteilsscheine von Delivery Hero, der Deutschen Bank und von Merck entgegen dem Trend mehr im Plus. Die größten Abschläge gibt es aktuell bei den Aktien von Beiersdorf, Infineon und BASF. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 23.418,51 Punkten geschlossen (-0,29 Prozent).


Weitere Meldungen

DAX bleibt am Mittag im Plus - Industriewerte vorne

Frankfurt/Main - Der DAX hat sich am Freitagmittag im Plus gehalten. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.325 Punkten berechnet und damit 0,3 Prozent über Vortagesschluss.

Mehr
DAX startet am Freitag freundlich - Autowerte wieder schwach

Frankfurt/Main - Der DAX ist am Freitag verhalten freundlich in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.310 Punkten berechnet und damit 0,2 Prozent über

Mehr
DAX fast unverändert - Wall-Street-Pause bremst Anleger

Frankfurt/Main - Am Donnerstag hat der DAX fast unverändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.286,57 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 0,02

Mehr

Top Meldungen

Corona-Pandemie macht Auto als Verkehrsmittel beliebter

München - Die Corona-Pandemie macht das Auto als Verkehrsmittel beliebter. Darauf deuten neue Erhebungen zur aktuellen Mobilität in Bayern im Auftrag des dortigen

Mehr
Bundesrat billigt Verlängerung des Kurzarbeitergelds bis Ende 2021

Unternehmen und Beschäftigte können in der Corona-Krise auch weiterhin auf das Kurzarbeitergeld des Staates setzen. Der Bundesrat billigte am Freitag eine Verlängerung der

Mehr
Koalition einigt sich im Streit um Arbeitsbedingungen in Fleischindustrie

Die große Koalition hat sich im Streit um die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie geeinigt. Die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD verständigten sich nach eigenen

Mehr