Brennpunkte

Verlobte von ermordetem Journalisten Khashoggi verklagt saudischen Kronprinzen

  • AFP - 20. Oktober 2020, 21:39 Uhr
Bild vergrößern: Verlobte von ermordetem Journalisten Khashoggi verklagt saudischen Kronprinzen
Hatice Cengiz, die Verlobte von Jamal Khashoggi
Bild: AFP

Die Verlobte des ermordeten saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi hat in den USA den mächtigen Kronprinzen des Öl-Staates, Mohammed bin Salman, auf Schadenersatz verklagt. Hatice Cengiz habe einen persönlichen Schaden sowie finanzielle Verluste durch den Mord an ihrem Verlobten davongetragen, hieß es in der Klageschrift.

Die Verlobte des ermordeten saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi hat in den USA den mächtigen Kronprinzen des Öl-Staates, Mohammed bin Salman, auf Schadenersatz verklagt. Hatice Cengiz habe einen persönlichen Schaden sowie finanzielle Verluste durch den Mord an ihrem Verlobten davongetragen, hieß es in der am Dienstag veröffentlichten Klageschrift. Khashoggi war 2018 im saudiarabischen Konsulat in Istanbul von einem aus Saudi-Arabien entsandten Kommando ermordet worden.

Zusammen mit Cengiz reichte die von Khashoggi gegründete Menschenrechtsorganisation Democracy for the Arab World Now (Dawn) Klage gegen bin Salman und 28 weitere Verdächtige ein. Ziel des Mordes sei es gewesen, die von Khashoggi angestrebten Demokratiereformen in der arabischen Welt zum Erliegen zu bringen, hieß es weiter in der Klageschrift. Cengiz und Dawn legten demnach die Klage in Washington vor, da von der saudiarabischen Justiz keine Gerechtigkeit zu erwarten sei.

Nach der Ermordung des 59-jährigen im Oktober 2018 hatte Riad erst unter internationalem Druck und nach wochenlangen Dementis zugegeben, dass der Regierungskritiker und Gegner bin Salmans "bei einem missglückten Einsatz zu seiner Festnahme" getötet worden sei.

Im Zusammenhang mit dem Mord an Khashoggi wurden in Saudi-Arabien 13 Angeklagte zu Gefängnisstrafen verurteilt. Der stellvertretende saudiarabische Geheimdienstchef Ahmed al-Assiri und der ehemalige Berater des Kronprinzen, Saud al-Kahtani, wurden vor Gericht jedoch entlastet. Türkische Ermittler gehen hingegen davon aus, dass die beiden Männer die Ermordung des Regierungskritikers im Istanbuler Konsulat angeordnet haben.

Weitere Meldungen

Mindestens zehn Goldsucher in Nicaragua nach Erdrutsch in Mine eingeschlossen

Bei einem Erdrutsch in einer inoffiziellen Goldmine in der Region La Esperanza im Süden von Nicaragua sind am Freitag mindestens zehn Goldsucher eingeschlossen worden. Ein

Mehr
USA beenden von China finanzierte Austauschprogramme

Die Regierung des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump hat fünf von China finanzierte Austauschprogramme beendet. Außenminister Mike Pompeo warf der Führung in Peking in einer

Mehr
Mindestens 16 Tote nach Busunglück in Brasilien

Bei einem Busunglück in Brasilien sind am Freitag mindestens 16 Menschen gestorben. Offenbar durch ein Versagen der Bremsen war das Fahrzeug von einer Brücke im Bundesstaat Minas

Mehr

Top Meldungen

Grüne und Naturschützer legen Konflikt um Windkraft bei

Berlin - Nach jahrelangen Konflikten zwischen Naturschutz und Energiewende haben sich die Grünen und der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) auf eine gemeinsame Position zur

Mehr
DB Cargo setzt auf Übernacht-Expresszüge

Mainz - DB-Cargo-Chefin Sigrid Nikutta will die Güterverkehrssparte der Deutschen Bahn zum wichtigsten Bahnlogistik-Unternehmen in Europa machen. "Der Kunde braucht künftig nur

Mehr
GroKo plant Spenden-Datenbank für gemeinnützige Organisationen

Berlin - Gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Stiftungen, Vereine und andere Organisationen, die Steuervorteile nutzen und Spendenquittungen ausstellen wollen, werden

Mehr