Politik

Brinkhaus rechnet nicht mit Showdown bei CDU-Parteitag

  • AFP - 18. Oktober 2020, 09:55 Uhr
Bild vergrößern: Brinkhaus rechnet nicht mit Showdown bei CDU-Parteitag
Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus
Bild: AFP

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus rechnet nicht mit einem dramatischen Showdown um den CDU-Vorsitz beim geplanten Bundesparteitag im Dezember. 'Mit Begeisterung den Saal rocken - das wird nicht funktionieren', sagte er dem 'Tagesspiegel am Sonntag'.

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) rechnet nicht mit einem dramatischen Showdown um den CDU-Vorsitz beim geplanten Bundesparteitag im Dezember. "Mit Begeisterung den Saal rocken - das wird nicht funktionieren", sagte Brinkhaus dem "Tagesspiegel am Sonntag". Anders als bei der Entscheidung zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz im Dezember 2018 werde das Rennen diesmal "garantiert nicht auf dem Parteitag entschieden".

"Die Delegierten werden vorher im Kopf haben, wem sie ihre Stimmen geben", zeigte sich Brinkhaus überzeugt. Ein Parteitag unter Corona-Bedingungen bedeute ohnehin "schlechte Zeiten für gute Redner". Aber wer  Parteivorsitzender werden wolle, "der muss mit jeder Zeit zurecht kommen", sagte der CDU-Politiker.

Ob der für Anfang Dezember geplante Kongress mit 1001 Delegierten in Stuttgart überhaupt stattfinden könne, hänge von der Corona-Lage ab. "Unserer Vorbildfunktion sind wir uns aber jederzeit bewusst", sagte Brinkhaus. Die Bundesrepublik stecke in der größten Krise seit ihrer Gründung. "Unter den Top Fünf unserer Agenda steht da nicht, wer Parteivorsitzender wird", betonte er. "Absolute Priorität muss der Kampf gegen die Pandemie haben."

Die scheidende CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer hatte sich auf dem Hamburger Parteitag im Dezember 2018 in einer Stichwahl knapp gegen Merz durchgesetzt.

Weitere Meldungen

Steinmeier: Über Corona-Krise Klimaschutz nicht vergessen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat gemahnt, ungeachtet der Corona-Pandemie langfristige Zukunftsaufgaben nicht aus dem Auge zu verlieren. Die Bekämpfung der Pandemie

Mehr
Tausende Demonstranten im Irak protestieren gegen Regierung

In Bagdad haben am Sonntag tausende Menschen gegen die Regierung protestiert. Die Menschen zogen in Richtung des berühmten Tahrir-Platz im Zentrum der irakischen Hauptstadt, wie

Mehr
Heil weist Unionsforderungen nach Abschwächung von Arbeitsschutzgesetz zurück

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat Forderungen aus der Union zurückgewiesen, das geplante Arbeitsschutzkontrollgesetz zu verwässern. "Wir müssen den Sumpf in Teilen der

Mehr

Top Meldungen

Vermögensungleichheit unter jungen Menschen besonders hoch

Berlin - Die Ungleichheit der Vermögen in Deutschland ist unter jungen Haushalten besonders hoch. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf

Mehr
Dehoga für Ausweitung und Verlängerung der Mehrwertsteuersenkung

Berlin - Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) fordert eine Ausweitung und Verlängerung der beschlossenen Mehrwertsteuersenkung. "Die Not in unseren Betrieben wird

Mehr
Außenhandelspräsident verlangt härtere Maßnahmen gegen Pandemie

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Anton Börner, hat härtere Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung gefordert. "Wir müssen unter

Mehr