Politik

Röttgen kritisiert EU-Vergaberegeln für Corona-Hilfen

  • dts - 18. Oktober 2020
Bild vergrößern: Röttgen kritisiert EU-Vergaberegeln für Corona-Hilfen
Euromünze
dts

.

Berlin - Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Norbert Röttgen (CDU), hat sich kritisch zu den Vergaberichtlinien der EU-Kommission für die 750 Milliarden Euro geäußert, die als Corona-Hilfen beim jüngsten EU-Gipfel bewilligt worden sind. "Ich muss leider zugeben, dass die Entwicklung des Verwendungsmechanismus noch nicht vollends überzeugt", sagte er der "Welt am Sonntag".

Er hätte sich gewünscht, dass jeder der Staaten Reformprojekte anmelde, diese geprüft würden und dann Geld verteilt werde. "Also: Das Geld kommt zum Projekt, nicht das Projekt kommt zum Geld. Das ist nicht gut eingeleitet worden", so der Kandidat für den CDU-Vorsitz. Aber es müsse nun alles dafür getan werden, dass mehr "Kontrolle" stattfindet. "Wenn wir das nicht erreichen, schwindet die Akzeptanz für Europa", sagte Röttgen.

Weitere Meldungen

IW-Studie: Nord- und Südeuropa driften wirtschaftlich auseinander

Köln - Die Volkwirtschaften in Nord- und Südeuropa konvergieren nicht, sondern driften wirtschaftlich auseinander. Das ist der Befund einer unveröffentlichten Untersuchung des

Mehr
Überdurchschnittlich viele Todesfälle in der EU

Luxemburg - In den Monaten März bis Juni 2020 hat es in den EU-Mitgliedstaaten im Vergleich zum Vierjahresdurchschnitt deutlich mehr Todesfälle gegeben. Insgesamt wurden 168.000

Mehr
Brinkhaus für stärkere Kontrolle innereuropäischer Arbeitsmigration

Berlin - Vor dem Integrationsgipfel im Bundeskanzleramt am Montag hat der Unionsfraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus (CDU) eine stärkere Kontrolle und Regulierung von

Mehr

Top Meldungen

Top-Ökonom: Corona hat auch Deutschland schwer getroffen

Berlin - Der Wirtschaftsforscher Marcel Fratzscher hat dem Eindruck widersprochen, Deutschland sei bislang gut durch die Coronakrise gekommen. Natürlich könne man Deutschland mit

Mehr
Scholz: Wirecard-Gesetz bis zum Ende der Legislaturperiode

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat am Montag den Gesetzentwurf für schärfere Prüf- und Haftungsregeln in die Ressortabstimmung gegeben und alle Kollegen

Mehr
BDI: Coronakrise "noch lange nicht vorbei"

Berlin - Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) hat die Bundesregierung davor gewarnt, sich in der Coronakrise "in falscher Sicherheit" zu wiegen. Neue Konjunkturzahlen

Mehr