Politik

Deutschland offeriert EU-Ländern Hilfe für Corona-Patienten

  • dts - 17. Oktober 2020, 11:17 Uhr
Bild vergrößern: Deutschland offeriert EU-Ländern Hilfe für Corona-Patienten
Rettungswagen in Rumänien
dts

.

Berlin - Angesichts europaweit steigender Infektionszahlen hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) die Hilfsbereitschaft Deutschlands bekräftigt. "Wenn es bei unseren Nachbarn in der Versorgung von Corona-Patienten Engpässe gibt, bieten wir natürlich schnell Hilfe an, wie unsere Kapazitäten dies erlauben", sagte Maas dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Europäisch können wir das jetzt über das neue Frühwarnsystem viel besser koordinieren als im Frühjahr. Auf diese Solidarität setze ich, wenn es ein schwieriger Herbst wird", betonte der SPD-Politiker. Maas warnte vor neuerlichen einseitigen Grenzschließungen. "Wir wollen die Fehler aus dem Frühjahr nicht erneut begehen, das gilt auch für Grenzen. Damals waren kilometerlange Staus an der deutsch-polnischen Grenze die Folge", sagte er.

"Historisch geglaubte Debatten an der deutsch-französischen Grenze brachen wieder auf. Das darf sich nicht wiederholen", mahnte der Minister. Zudem hofft Maas, dass die internationale Diplomatie nicht abermals aufgrund von Reisebeschränkungen heruntergefahren wird.

"Die Konflikte, mit denen wir es jetzt zu tun haben, lassen sich schwer per Videokonferenz beilegen. Wenn es um Kriege und Krisen geht, muss man sich auch persönlich treffen und einander in die Augen schauen können", betonte er. Derzeit sei dies mit den erarbeiteten Hygienekonzepten möglich. "So wie alle einen zweiten, kompletten Lockdown in Wirtschaft und Gesellschaft vermeiden wollen, sage ich: Einen diplomatischen Lockdown darf es nicht geben", unterstrich der Sozialdemokrat.

Weitere Meldungen

Maas für Neubeginn in transatlantischen Beziehungen

Berlin - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat für einen Neubeginn in den transatlantischen Beziehungen plädiert. Nach den US-Kongress- und Präsidentschaftswahlen müssten

Mehr
Konrad-Adenauer-Stiftung: Es fehlt ein Triage-Gesetz

Berlin - In den europäischen Ländern fehlen Triage-Empfehlungen der Parlamente oder sogar ein Triage-Gesetz, obgleich die Covid-19-Pandemie nachdrücklich die Notwendigkeit zeigt.

Mehr
Grüne warnen vor neuen Grenzschließungen

Berlin - Die Grünen haben davor gewarnt, angesichts steigender Infektionszahlen erneut die Grenzen in Europa zu schließen. "In dieser Welle muss Europa von Beginn an Solidarität

Mehr

Top Meldungen

Vermögensungleichheit unter jungen Menschen besonders hoch

Berlin - Die Ungleichheit der Vermögen in Deutschland ist unter jungen Haushalten besonders hoch. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf

Mehr
Dehoga für Ausweitung und Verlängerung der Mehrwertsteuersenkung

Berlin - Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) fordert eine Ausweitung und Verlängerung der beschlossenen Mehrwertsteuersenkung. "Die Not in unseren Betrieben wird

Mehr
Außenhandelspräsident verlangt härtere Maßnahmen gegen Pandemie

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Anton Börner, hat härtere Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung gefordert. "Wir müssen unter

Mehr