Technologie

Corona-App ermöglicht bald Angabe von Symptomen

  • dts - 16. Oktober 2020, 15:08 Uhr
Bild vergrößern: Corona-App ermöglicht bald Angabe von Symptomen
Corona-Warn-App
dts

.

Berlin - Die Corona-Warn-App wird in wenigen Tagen mit neuen Funktionen ausgestattet. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf das Bundesgesundheitsministerium.

Demnach soll es mit dem nächsten Update möglich sein, bei einer Infektionsmeldung in der App zusätzlich anzugeben, ob und seit wann man Krankheitssymptome hat. Die Angabe werde freiwillig sein, heißt es aus dem Bundesgesundheitsministerium. Durch die zusätzlichen Angaben soll die Risikoberechnung der App verbessert werden. Diese ermittelt für Kontaktpersonen von Infizierten, wie hoch ihr Ansteckungsrisiko ist.

Um die App attraktiver zu machen, denkt das Ministerium über weitere Funktionen nach. So könnten Statistiken über die aktuelle Verbreitung des Coronavirus angezeigt werden. Aktuell wird die App von rund 16 Millionen Personen genutzt. Je mehr Menschen die App verwenden, umso besser kann sie bei der Pandemiebekämpfung helfen.

Besonders wichtig ist dabei die sogenannte Warnquote der App, die aktuell laut Gesundheitsministerium bei 60 Prozent liegt. Das bedeutet, dass nur sechs von zehn positiv getesteten Nutzern ihr Ergebnis in der Warn-App hinterlegen.

Weitere Meldungen

Söder: Corona-App hat "kaum eine warnende Wirkung"

Berlin - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine Stärkung der Corona-Warn-App gefordert. "Die App ist leider bisher ein zahnloser Tiger. Sie hat kaum eine warnende

Mehr
JU-Chef mahnt CDU-Bewerber zu mehr Einsatz für digitale Bildung

Berlin - Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, hat die drei Kandidaten für den CDU-Bundesvorsitz zu einem stärkeren Einsatz für digitale Bildung aufgerufen. "Beim

Mehr
Pisa-Expertin will Laptops für alle Schüler

München - Die deutsche Pisa-Beauftragte Kristina Reiss fordert Laptops für alle Schüler, nicht nur für Bedürftige. "Wir haben viel zu lange die Strategie `Bring-your-own-Device`

Mehr

Top Meldungen

Top-Ökonom: Corona hat auch Deutschland schwer getroffen

Berlin - Der Wirtschaftsforscher Marcel Fratzscher hat dem Eindruck widersprochen, Deutschland sei bislang gut durch die Coronakrise gekommen. Natürlich könne man Deutschland mit

Mehr
Scholz: Wirecard-Gesetz bis zum Ende der Legislaturperiode

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat am Montag den Gesetzentwurf für schärfere Prüf- und Haftungsregeln in die Ressortabstimmung gegeben und alle Kollegen

Mehr
BDI: Coronakrise "noch lange nicht vorbei"

Berlin - Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) hat die Bundesregierung davor gewarnt, sich in der Coronakrise "in falscher Sicherheit" zu wiegen. Neue Konjunkturzahlen

Mehr