Wirtschaft

Paritätischer: "Fridays for Future" muss sozial gerecht werden

  • dts - 25. September 2020, 02:00 Uhr
Bild vergrößern: Paritätischer: Fridays for Future muss sozial gerecht werden
Protest von Fridays-For-Future
dts

.

Berlin - Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat vor der Groß-Demonstration der Klimabewegung Fridays for Future ein eindeutiges Eintreten für soziale Gerechtigkeit beim Umweltschutz gefordert. "Was wir bis heute vermissen, ist eine klare Positionierung von Fridays for Future als Bewegung für eine sozial gerechte Klimawende", sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Ulrich Schneider, den Zeitungen der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft" (Freitagsausgaben).

Zuvor hatte der "Spiegel" über die Auseinandersetzung berichtet. Ein Vertreter von "Fridays for Future" hatte erklärt, dass man die Kritik des Verbandes annehme und Gerechtigkeitsaspekte in Zukunft deutlicher machen wolle. Dem Paritätischen Wohlfahrtsverband reicht das jedoch nicht aus. Da sich die Aktivisten "nicht zu einem entsprechend verbindlichen Aufruf durchringen konnten, der auch soziale Aspekte thematisiert, konnten wir als Wohlfahrtsverband nicht guten Gewissens mit zu den Klimastreik-Aktionen aufrufen", so Schneider.

"Wir haben die Chance, eine echte sozial-ökologische Transformation zu gestalten, die das Leben für alle besser macht", so der Verbandsfunktionär. Das funktioniere aber nur, wenn auch wirklich alle Menschen mitgenommen würden. "Es geht darum, dass sich alle Menschen ein umweltbewusstes Leben leisten können. Klimagerechtes Wohnen und Energie, nachhaltige Mobilität und ökologisch bewusste Ernährung dürfen kein Luxus sein."


Weitere Meldungen

Wasserstoffhype treibt Platinbedarf in die Höhe

Berlin - Die weltweite Nachfrage nach Platin für Wasserstofftechnologien wird sich in den nächsten zehn Jahren wohl versiebenfachen. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung

Mehr
Preise sinken im Oktober um 0,2 Prozent

Wiesbaden - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Oktober 2020 voraussichtlich -0,2 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in

Mehr
Herbstbelebung lässt Arbeitslosigkeit in Deutschland im Oktober weiter sinken

Die Lage am deutschen Arbeitsmarkt hat sich vor der jüngsten Zuspitzung der Corona-Lage im Zuge der üblichen Herbstbelebung im Oktober weiter gebessert. Die Zahl der Arbeitslosen

Mehr

Top Meldungen

IAB: Neuer Teil-Lockdown könnte kurzfristig mehr als 100.000 Jobs kosten

Laut Experten der Bundesagentur für Arbeit (BA) könnten durch den neuen Teil-Lockdown in Deutschland zumindest kurzfristig über 100.000 Arbeitsplätze bedroht sein. Das teilte das

Mehr
Airbus schreibt erneut rote Zahlen

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im dritten Quartal erneut einen herben Verlust verzeichnet - fühlt sich aber für den weiteren Verlauf der Corona-Krise gut gewappnet. Im

Mehr
EU-Geschäftsklimastimmung stagniert

Brüssel - Das Geschäftsklima in der EU hat sich nach Angaben aus Brüssel im Monat Oktober 2020 nicht verändert. Der Economic-Sentiment-Indicator (ESI) blieb EU-weit im zehnten

Mehr