Technologie

Amazon startet neuen Streamingdienst für Videospiele

  • AFP - 24. September 2020, 21:43 Uhr
Bild vergrößern: Amazon startet neuen Streamingdienst für Videospiele
Cloud-Spiele jetzt auch bei Amazon
Bild: AFP

Nach Google und Microsoft hat nun auch Amazon einen eigenen Streamingdienst für Videospiele gestartet. Nutzer von Luna müssen dabei nicht mehr einzelne Spiele kaufen oder über Gaming-Konsolen verfügen, sondern können künftig direkt über eine Cloud auf ihre bevorzugten Spiele zugreifen.

Nach Google und Microsoft hat nun auch Amazon am Donnerstag einen eigenen Streamingdienst für Videospiele gestartet. Nutzer von Luna müssen dabei nicht mehr einzelne Spiele kaufen oder über Gaming-Konsolen verfügen, sondern können künftig direkt über eine Cloud auf ihre bevorzugten Spiele zugreifen - und zwar von den Geräten ihrer Wahl aus. Zugang zu Luna erhielten aber zunächst nur Gamer in den USA auf Einladung. 

Mit Luna macht der Konzern von Jeff Bezos auf dem potenziell milliardenschweren Markt der Gaming-Streamingdienste Googles Stadia, der schon seit längerem auf dem Markt ist, sowie Microsofts XCloud Konkurrenz.

"Das ist Tag 1 für Luna", erklärte der Vizepräsident für Unterhaltungsgeräte und -dienste bei Amazon, Marc Whitten. "Wir freuen uns darauf, mit Spielern, Streamern und Videospielunternehmen wie Ubisoft und Remedy Entertainment zusammenzuarbeiten, um ein großartiges Spielerlebnis für alle zu schaffen."

Weitere Meldungen

Microsoft profitiert von Trend zum Homeoffice in Corona-Pandemie

Microsoft profitiert erheblich vom weltweiten Trend zum Homeoffice in der Corona-Pandemie: Der US-Softwareriese steigerte seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal auf 13,9 Milliarden

Mehr
Außenminister Maas fordert "digitale Souveränität" der EU

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat mehr Souveränität der EU in Digitalisierungsfragen gefordert. "Deutschland und Europa müssen ihren eigenen digitalen Weg gehen", sagte

Mehr
DHL erwartet "bisher unerreichte Sendungsmengen" in Wochen vor Weihnachten

Der Paketlieferdienst DHL Express, Tochter der Deutschen Post, rechnet in den Wochen bis Weihnachten mit weltweit "bisher unerreichten Sendungsmengen". Das Volumen im globalen

Mehr

Top Meldungen

IAB: Neuer Teil-Lockdown könnte kurzfristig mehr als 100.000 Jobs kosten

Laut Experten der Bundesagentur für Arbeit (BA) könnten durch den neuen Teil-Lockdown in Deutschland zumindest kurzfristig über 100.000 Arbeitsplätze bedroht sein. Das teilte das

Mehr
Airbus schreibt erneut rote Zahlen

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im dritten Quartal erneut einen herben Verlust verzeichnet - fühlt sich aber für den weiteren Verlauf der Corona-Krise gut gewappnet. Im

Mehr
EU-Geschäftsklimastimmung stagniert

Brüssel - Das Geschäftsklima in der EU hat sich nach Angaben aus Brüssel im Monat Oktober 2020 nicht verändert. Der Economic-Sentiment-Indicator (ESI) blieb EU-weit im zehnten

Mehr