Wirtschaft

VKA kritisiert Warnstreiks im öffentlichen Dienst

  • dts - 22. September 2020, 18:52 Uhr
Bild vergrößern: VKA kritisiert Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Streik
dts

.

Berlin - Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat die Warnstreiks der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes als "nicht angebracht" kritisiert. "Natürlich ist Besonderes geleistet worden, und das bestreiten wir auch nicht. Nur: Wir haben 2,4 Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst und es ist nicht so, dass jeder dieser 2,4 Millionen Beschäftigten etwas Besonderes leisten musste", sagte Niklas Benrath, VKA-Hauptgeschäftsführer, am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin.

Viele kommunale Einrichtungen seien über einen längeren Zeitraum geschlossen gewesen, darunter Kindergärten sowie Theater und Museen, sagte Benrath. Da nicht alle Beschäftigten durch die Pandemie belastet gewesen seien, halte er Streiks "zum jetzigen Zeitpunkt nicht für angebracht". Auf die Frage, ob der Verdienst besonders belasteter Beschäftigter von den Arbeitgebern gewürdigt werde, antwortete Benrath, dass dieser Punkt Teil der laufenden Verhandlungen sei.

Der VKA-Hauptgeschäftsführer zeigte sich optimistisch, bei den bevorstehenden Gesprächen zu einem Ergebnis zu kommen.

Weitere Meldungen

Wasserstoffhype treibt Platinbedarf in die Höhe

Berlin - Die weltweite Nachfrage nach Platin für Wasserstofftechnologien wird sich in den nächsten zehn Jahren wohl versiebenfachen. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung

Mehr
Preise sinken im Oktober um 0,2 Prozent

Wiesbaden - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Oktober 2020 voraussichtlich -0,2 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in

Mehr
Herbstbelebung lässt Arbeitslosigkeit in Deutschland im Oktober weiter sinken

Die Lage am deutschen Arbeitsmarkt hat sich vor der jüngsten Zuspitzung der Corona-Lage im Zuge der üblichen Herbstbelebung im Oktober weiter gebessert. Die Zahl der Arbeitslosen

Mehr

Top Meldungen

EZB ändert Zinssätze nicht

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren ultralockeren geldpolitischen Kurs im Kern vorerst bestätigt. Der EZB-Rat beschloss am Donnerstag unter anderem, die

Mehr
Deutliche wirtschaftliche Erholung in den USA

Die USA verzeichnen nach einem historischen Konjunktureinbruch wegen der Corona-Pandemie eine deutliche wirtschaftliche Erholung. Im dritten Quartal 2020 legte das

Mehr
IAB: Neuer Teil-Lockdown könnte kurzfristig mehr als 100.000 Jobs kosten

Laut Experten der Bundesagentur für Arbeit (BA) könnten durch den neuen Teil-Lockdown in Deutschland zumindest kurzfristig über 100.000 Arbeitsplätze bedroht sein. Das teilte das

Mehr