Wirtschaft

Meliá-Chef erwartet Bereinigung des Hotelmarkts in Spanien

  • dts - 20. September 2020, 11:17 Uhr
Bild vergrößern: Meliá-Chef erwartet Bereinigung des Hotelmarkts in Spanien
Spanische Fahne
dts

.

Palma - Der Chef der spanischen Hotelkette Meliá, Gabriel Escarrer, erwartet nach einer desaströsen Saison eine Marktbereinigung in Spanien. "Ich bin überzeugt, dass vor allem in Gebieten mit vielen ausländischen Besuchern wie den Balearen zahlreiche Hoteliers nicht durchhalten können", sagte er dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe).

In Spanien steigt die Zahl der Neuinfektionen seit Mitte Juli stärker an als in jedem anderen Land in Europa. Das hat zu zahlreichen Quarantäne-Vorschriften für Spanien-Rückkehrer geführt und der Tourismusbranche zusätzlich geschadet. Für den spanischen Corona-Rekord macht Escarrer "die sehr laxe Politik in verschiedenen spanischen Regionen" verantwortlich. "Wir sind von einem Alarmzustand mit einer zentralen Kontrolle und umfassenden Regeln hin zu einer Lage gekommen, in der jede einzelne Region ihre eigenen Kriterien festlegt", sagte er der Zeitung.

"Einige Regionen haben vorgebeugt, andere haben erst reagiert, als das Problem schon sehr groß war. Das ist eines der grundlegenden Probleme, die wir in Spanien haben." Für das kommende Jahr ist er jedoch schon wieder optimistisch. Meliá habe deutlich mehr Reservierungen für 2021 "als in jedem anderen Jahr".

Viele Kunden hätten ihre Reisen von diesem ins kommende Jahr verschoben, hohe Rabatte würden zudem für zahlreiche neue Buchungen sorgen. "Sicherheit gibt uns das aber nicht: Die meisten neuen Reservierungen sind jederzeit stornierbar – es will sich in dieser unklaren Lage niemand festlegen", sagte Escarrer.

Weitere Meldungen

EU-Verbrauchervertrauen im September gestiegen

Brüssel - Das sogenannte "Verbrauchervertrauen" in der Europäischen Union ist im Monat September gestiegen. Der von der EU ermittelte Indikator CCI stieg in der Euro-Zone um 0,8

Mehr
Automobilverband verlangt Klarheit bei E-Auto-Förderung

Berlin - Das Durcheinander rund um die Kaufprämie für Elektroautos ruft den Verband der Automobilindustrie auf den Plan. "Komplizierte Verfahren bremsen den Hochlauf der

Mehr
Wöchentliche Arbeitslosenmeldungen in den USA deutlich gesunken

Die Zahl der wöchentlichen neuen Arbeitslosenmeldungen in den USA ist deutlicher gesunken als erwartet. In der vergangenen Woche meldeten sich 787.000 Menschen neu arbeitslos, wie

Mehr

Top Meldungen

IW: Bei zweitem Lockdown droht Wirtschaftseinbruch von acht Prozent

Köln - Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) schätzt, dass ein neuer Lockdown zu einem Wirtschaftseinbruch von bis zu acht Prozent führen würde. "Käme es im vierten Quartal

Mehr
Kleine und mittlere Unternehmen rechnen mit Umsatzrückgängen um zwölf Prozent

Die Corona-Pandemie trifft die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland einer Umfrage zufolge hart: Mehr als jedes zweite KMU - rund zwei Millionen Unternehmen -

Mehr
GDL-Chef Weselsky will Bahn vor Schlichtungsbeginn weiter nicht entgegenkommen

Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hat vor Beginn der Schlichtung mit der Deutschen Bahn (DB) Zugeständnisse der Mitglieder in der Corona-Krise ausgeschlossen

Mehr