Finanzen

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert - Keine Änderung in Sicht

  • dts - 16. September 2020, 20:14 Uhr
Bild vergrößern: US-Notenbank lässt Leitzins unverändert - Keine Änderung in Sicht
US-Dollar
dts

.

Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) belässt den Leitzins unverändert. Er bewege sich weiterhin in einer Spanne zwischen 0,0 und 0,25 Prozent, teilte die Zentralbank am Mittwochnachmittag (Ortszeit) mit.

Dabei werde es voraussichtlich auch eine Weile bleiben, bis "maximale Beschäftigung" erreicht sei und die Inflation mindestens zwei Prozent betrage. Wirtschaft und Beschäftigung hätten in den letzten Monaten zwar wieder etwas zugenommen, blieben aber weit unter dem Niveau zu Beginn des Jahres, hieß es in der Mitteilung der Fed. Die weitere Entwicklung werde werde wesentlich vom Verlauf der Coronakrise abhängen. Dabei gebe es erhebliche Risiken für die wirtschaftlichen Aussichten.


Weitere Meldungen

IW-Studie: Soli-Abbau führt zu 86 Milliarden Euro Wirtschaftsplus

Berlin - Die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags würde laut einer Studie bis 2030 zu einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 86 Milliarden Euro führen

Mehr
FDP will Aufsichtsräte und Bafin stärken

Berlin - Als Konsequenz aus dem Wirecard-Skandal fordert die FDP-Bundestagsfraktion grundlegende Änderungen der Kontroll- und Aufsichtsstrukturen in Deutschland. Das geht aus

Mehr
EU-Geschäftsklimastimmung setzt Erholungskurs fort

Brüssel - Das Geschäftsklima in der EU hat sich nach Angaben aus Brüssel im Monat September weiter erholt, nachdem es zu Beginn der Coronakrise deutlich eingebrochen war. Der

Mehr

Top Meldungen

Schließung der Continental-Standorte Aachen und Karben beschlossen

Der Aufsichtsrat von Continental hat die weitreichenden Umbaumaßnahmen bei dem Autozulieferer abgesegnet - und damit auch der Schließung der Werke des Konzerns in Aachen und

Mehr
Coronakrise macht ProSiebenSat.1 weiter zu schaffen

Unterföhring - Die Folgen der Corona-Pandemie machen dem Medienkonzern ProSiebenSat.1 weiterhin zu schaffen. Allerdings sei die Lage bei der TV-Reklame nicht mehr so dramatisch

Mehr
Pofalla verteidigt Rolle der Bahn in Coronakrise

Berlin - Ronald Pofalla, Bahn-Vorstand für Infrastruktur, will in der Coronakrise nicht sparen. "Wir ziehen das Investitionsprogramm zu 100 Prozent durch. Unsere 12,2 Milliarden

Mehr