Finanzen

DAX am Mittag kaum verändert - Euro stärker

  • dts - 16. September 2020, 12:38 Uhr
Bild vergrößern: DAX am Mittag kaum verändert - Euro stärker
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 13.215 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,02 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Post, von Adidas und von SAP. Die Aktien von MTU, der Allianz und von Fresenius Medical Care bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 23.475,53 Punkten geschlossen (+0,09 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1876 US-Dollar (+0,23 Prozent).

Der Goldpreis konnte profitieren, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.966,68 US-Dollar gezahlt (+0,58 Prozent). Das entspricht einem Preis von 53,24 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

US-Börsen im Plus - Öl-Aktien unter Druck

New York - Die US-Börsen haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.816,90 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,13

Mehr
DAX dreht ins Minus - Neuer Nadelstich für Bayer-Aktionäre

Frankfurt/Main - Am Donnerstag hat der DAX nach zwischenzeitlichen Kursgewinnen am Ende doch ins Minus gedreht. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.730,77 Punkten

Mehr
DAX am Mittag leicht im Plus - Infineon vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag leichte Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.770 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

CSU-Generalsekretär: Fortbestand von Industriejobs nicht garantiert

Berlin - CSU-Generalsekretär Markus Blume hält in Folge des Strukturwandels und der Coronakrise den Niedergang von Industrieberufen für möglich. Die Politik könne keine Garantie

Mehr
Lufthansa weist Vorwurf des Lohndumpings bei neuer Touristik-Tochter zurück

Die Lufthansa wehrt sich gegen den Vorwurf, durch die Gründung ihrer neuen Ferienfluggesellschaft Ocean in der Corona-Krise Tariflöhne zu umgehen. Der Konzern habe schon vor der

Mehr
Erneut mehr als 800.000 neue Arbeitslosenmeldungen in den USA

In den USA haben inmitten der Corona-Krise erneut mehr als 800.000 Menschen ihren Job verloren. Wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte, meldeten sich in

Mehr