Wirtschaft

Bundesregierung korrigiert Konjunkturprognose nach oben

  • dts - 1. September 2020, 11:09 Uhr

.

Berlin - Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr mit einem weniger starken Einbruch der Konjunktur als bisher erwartet. Man gehe von einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 5,8 Prozent aus, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Dienstag mit.

Ende April war noch ein Rückgang um 6,3 Prozent prognostiziert worden. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.

Weitere Meldungen

IG-Metall-Vorständin kritisiert Continental

Berlin - Nach dem Beschluss des Autozulieferers Continental, zwei Werke in Deutschland zu schließen, zeigt sich die stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende und IG-Metall-Vize

Mehr
613.000 mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im September erneut gestiegen. Im neunten Monat des Jahres waren in der Bundesrepublik 2,847 Millionen Personen arbeitslos

Mehr
Inflationsrate im September bei -0,2 Prozent

Wiesbaden - Die Inflationsrate in Deutschland wird im September 2020 voraussichtlich -0,2 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag in

Mehr

Top Meldungen

Coronakrise macht ProSiebenSat.1 weiter zu schaffen

Unterföhring - Die Folgen der Corona-Pandemie machen dem Medienkonzern ProSiebenSat.1 weiterhin zu schaffen. Allerdings sei die Lage bei der TV-Reklame nicht mehr so dramatisch

Mehr
Pofalla verteidigt Rolle der Bahn in Coronakrise

Berlin - Ronald Pofalla, Bahn-Vorstand für Infrastruktur, will in der Coronakrise nicht sparen. "Wir ziehen das Investitionsprogramm zu 100 Prozent durch. Unsere 12,2 Milliarden

Mehr
Arbeitsagentur-Chef sieht Ende der Krise

Nürnberg - Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, sieht den Arbeitsmarkt nach der Präsentation der neuen Arbeitslosenzahlen wieder auf dem Weg aus

Mehr