Motor

MG Cyber GTS - Sportliches Geschenk zum 100. Geburtstag

  • Frank Thomas Uhrig/SP-X - 11. Juli 2024, 12:15 Uhr
Bildergalerie: MG Cyber GTS - Sportliches Geschenk zum 100. Geburtstag
Die Basis für das neue Sportcoupé MG GTS liefert der MG Cyberster Foto: MG Motor

Nicht völlig überraschend, aber dennoch zu diesem Zeitpunkt unerwartet zieht die britische SAIC-Tochter MG ein Kaninchen aus dem Hut. Dem schon sehnlichst erwarteten Elektro-Roadster ,,Cyberster', der in diesen Tagen seine Markteinführung erlebt, wird ein geschlossenes Sportcoupé als Schwestermodell zur Seite gestellt.

Angekündigt war lediglich ein weiterer Blick auf das Experimentierfahrzeug EXE 181, doch dann zog MG-Designchef Jozef Kaban das Tuch von einem kleinen Sportwagen, der - ähnlich wie der vor wenigen Tagen vorgestellte Honda Prelude - durchaus dazu in der Lage zu sein scheint, dieses darbende Genre wieder zu beleben. Der MG GTS fährt rein elektrisch, sieht aber so gar nicht danach aus. Noch ziert man sich bei den Briten und wohl auch in der Konzernzentrale in Schanghai, doch scheint nicht mehr das ,,Ob" die Frage zu sein, sondern nur noch das ,,Wann" des Produktionsstarts.

Bei der Präsentation des GTS gerät Chefdesigner Jozef Kaban ins Schwärmen. Der 1991 geborene Slowake, ehemaliger Chefdesigner bei BMW, Rolls Royce und Volkswagen Pkw, hat den Posten bei MG im April dieses Jahres übernommen. Es ist sozusagen sein Erstgeborener. ,,Auch wenn wir es wieder putzen müssen, fassen Sie das Auto an, berühren Sie es, um die Linien zu spüren", begeistert sich Kaban. Und, mit einem Blick auf die Seitenansicht: ,,Das Auto scheint sich ein wenig zu ducken, wie eine Katze vor dem Sprung." Der GTS ist quasi ein Geburtstagsgeschenk zum 100. von ,,Morris Garages", die William Morris im Jahr 1924 gründete. Hinter den Kulissen arbeitete General Manager Cecil Kimber übrigens damals schon daran, sportlichere und schnellere Autos zu bauen, als dies der Firmengründer eigentlich im Sinn hatte.

Die Basis für das neue Sportcoupé liefert der MG Cyberster, der erste vollelektrische Roadster überhaupt, der beim Festival of Speed im englischen Goodwood seine Weltpremiere gibt. Das Sportcoupé MG Cyber GTS heißt formal mit zweitem Vornamen zwar noch ,,Concept", ist jedoch eigentlich serienreif. Anstatt des Klappverdecks sind beim GTS zwei Notsitze montiert, ansonsten entspricht der Aufbau bis zur Gürtellinie dem des Roadsters.  Darüber entspannt sich ein wohlgeformtes Coupédach, das zum leicht gespoilerten Heck hin sanft ausläuft. Der Verzicht auf das Klappdach des Roadsters erlaubt den Transport von Kindern - oder, bei etwas bösem Fahrerwillen - auch der Schwiegermutter.

Wie das Auto tatsächlich innen ausgebaut wird, war im Designstudio nicht zu erblicken, doch gehört nicht allzuviel Fantasie dazu, sich den wertigen und modernen Ausbau des Roadsters auch unter einem festen Dach vorzustellen. Die Technik unter dem Blech wird jedenfalls weitgehend jener des Cybersters entsprechen, das gilt auch für die Scherentüren, deren Betätigung beim geneigten Publikum für Spektakel sorgt und einer jener völlig irrationalen Momente im Leben eines Autofahrers ist, für den es sich lohnt, etwas mehr Geld auszugeben.

Wann der GTS in den Verkauf kommt, ist noch nicht entschieden. Es gibt aber bereits Wünsche: Carl Gotham, Direktor SAIC Design Advanced London, hielte es für eine gute Idee, den europäischen Markt Mitte des kommenden Jahres zu beglücken. Denn im Jahr 1965 wurde der MG B GT - die Festdach-Variante der Firmenlegende MG B aus dem Jahr 1962 - am Markt eingeführt. ,,Das wäre doch ein gutes Datum", meint Gotham. Und ein passendes Geschenk zum 60. Geburtstag. Auch die Preise stehen noch nicht fest - darüber muss in Schanghai erst noch befunden werden. Sie dürften schlussendlich in der Region des Cybersters landen, der mit Heckantrieb für rund 50.000 Euro zu haben sein wird.



Technische Daten - MG Cyber GTS (voraussichtlich, auf Basis des Cybersters):
Länge: 4,53 Meter, Breite: 1,91 Meter, Höhe: 1,33 Meter; Radstand: 2,69 Meter,

Antrieb: Heck- oder Allrad, batterieelektrisch, Batterie: 77 kWh; Heckantrieb: max.: 231 kW/314 PS, Dauerleistung: 160 kW/18 PS; Allrad (zwei Motoren): maximale Systemleistung: 400 kW/544 PS; 725 Nm Drehmoment; Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h, 0-100 km/h ca. 3,0 Sek.

Weitere Meldungen

Grünstrom-Statistik - Mehr Verbrauch im Verkehr

Die Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen im Verkehrssektor ist im ersten Halbjahr leicht gestiegen. Deutschlandweit wurden laut Umweltbundesamt (UBA) 21,9

Mehr
Mazda-Aktion - Leasing für CX-30 und Co.

Mazda nimmt bis Ende September spezielle Leasing-Angebote für sofort verfügbare Modelle ins Programm. So gibt es den Crossover CX-30 für Privatkunden zu Raten ab 190 Euro pro

Mehr
Lucid Air Modelljahr 2025 - Weiter mit Wärmepumpe

Lucid Motors stattet die Basisversion Pure seiner Elektrolimousine Air ab dem Modelljahr 2025 serienmäßig mit einer Wärmepumpe aus. Die für das Innenraumklima verantwortliche

Mehr

Top Meldungen

Zehntausende Boeing-Mitarbeiter stimmen über Streik ab

Zehntausende Mitarbeiter des US-Flugzeugbauers Boeing stimmen am Mittwochnachmittag über einen möglichen Streik ab. Die Gewerkschaft IAM organisiert das Votum in Form eines

Mehr
Großbritannien: Knappes Votum gegen erste Gewerkschaftsvertretung bei Amazon

Angestellte des US-Versandhändlers Amazon werden in Großbritannien weiterhin nicht gewerkschaftlich vertreten sein. In einer äußerst knappen Abstimmung entschieden sich die rund

Mehr
Anstieg von Erneuerbaren bei Wärme und Verkehr deutlich verhaltener als bei Strom

Der Anteil der erneuerbaren Energien steigt in den Bereichen Wärme und Verkehr deutlich verhaltener an als bei der Stromproduktion. Während die Stromerzeugung aus Erneuerbaren im

Mehr