Wirtschaft

Mehrheit der Leiharbeitskräfte erhält Niedriglohn

  • dts - 13. August 2020, 13:46 Uhr
Bild vergrößern: Mehrheit der Leiharbeitskräfte erhält Niedriglohn
Bauarbeiter
dts

.

Berlin - Der Niedriglohnanteil bei den sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten ist im Bereich der Leiharbeit mehr als dreimal so hoch als bei den Vollzeitbeschäftigten insgesamt. Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, welche die Linksfraktion ausgewertet hat und über die die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet.

Demnach arbeiteten Ende des vergangenen Jahres 18,8 Prozent der Vollzeitbeschäftigten über alle Branchen hinweg für ein Entgelt unter der bundeseinheitlichen Schwelle des unteren Entgeltbereichs von 2.267 Euro. Bei vollzeitbeschäftigten Leiharbeitskräften waren es 61,6 Prozent. Bundesweit lag der Durchschnittsverdienst bei sozialversicherungspflichtig vollzeitbeschäftigten Leiharbeitnehmern Ende 2019 bei 1.983 Euro, für Vollzeitbeschäftigte insgesamt bei 3.401 Euro. Somit erhielten vollzeitbeschäftigte Leiharbeitskräfte 1.418 Euro bzw. 41,69 Prozent weniger als die Vollzeitbeschäftigten insgesamt.

Am geringsten war das sogenannte Medianentgelt für Leiharbeitskräfte mit 1.734 Euro im Bundesland Brandenburg. Beim Zugang in Arbeitslosigkeit aus Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt kam zum Anfang der Coronakrise im April 2020 rund jeder achte Arbeitslose aus der Arbeitnehmerüberlassung. Genau waren es 35.196 Menschen und damit 12,9 Prozent aller Zugänge aus dem ersten Arbeitsmarkt. Im Juli 2020 lag der Anteil bei 10,7 Prozent.


Weitere Meldungen

Paritätischer: "Fridays for Future" muss sozial gerecht werden

Berlin - Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat vor der Groß-Demonstration der Klimabewegung Fridays for Future ein eindeutiges Eintreten für soziale Gerechtigkeit beim

Mehr
Reisebrache sieht sich in existentieller Krise

Berlin - Angesichts der zunehmenden Zahl von Corona-Risikogebieten in der EU und anhaltenden Reisewarnungen für das außereuropäische Ausland sieht sich die deutsche

Mehr
Siemens Energy zieht mit Konzern-Zentrale nach Berlin

München - Der Energietechnikkonzern und Börsenneuling Siemens Energy wird den formalen Firmensitz und die Zentrale in Berlin ansiedeln. Das hat der Vorstand nach monatelangen

Mehr

Top Meldungen

Gerry-Weber-Gründer gestorben

Halle (Westf.) - Der Gründer des Modeunternehmens Gerry Weber, Gerhard Weber, ist tot. Er sei im Alter von 79 Jahren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verstorben,

Mehr
Zahl neuer Arbeitslosenmeldungen in den USA wieder leicht angestiegen

In den USA ist die Zahl der neuen Arbeitslosenmeldungen inmitten der Corona-Krise wieder leicht angestiegen. In der vergangenen Woche meldeten sich 870.000 Menschen neu

Mehr
Özdemir: Scheuer wird zum "Standortrisiko" der Autoindustrie

Berlin - Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Cem Özdemir (Grüne), hat der Bundesregierung vorgeworfen, den Industriestandort Deutschland mit nachlässiger

Mehr