Politik

Trump attackiert Bidens Vize-Kandidatin Harris mit abschätzigen Äußerungen

  • AFP - 12. August 2020, 00:36 Uhr
Bild vergrößern: Trump attackiert Bidens Vize-Kandidatin Harris mit abschätzigen Äußerungen
US-Präsident Donald Trump
Bild: AFP

US-Präsident Trump hat die Senatorin Kamala Harris, die Vizepräsidentschaftskandidatin seines Wahl-Rivalen Joe Biden, mit abschätzigen Aussagen attackiert. Harris habe im Vorwahlrennen der Demokraten 'sehr, sehr schlecht' abgeschnitten, sagte Trump.

US-Präsident Donald Trump hat die Vizepräsidentschaftskandidatin seines Wahl-Herausforderers Joe Biden, Kamala Harris, mit abschätzigen Äußerungen attackiert. Trump sagte am Dienstag im Weißen Haus, er sei "überrascht" über Bidens Wahl, schließlich habe die schwarze Senatorin im Vorwahlrennen der Demokraten "sehr, sehr schlecht" abgeschnitten. Der Präsident warf Harris auch vor, im Vorwahlkampf der Demokraten "sehr fies" und "respektlos" mit Biden umgegangen zu sein.

Zu den inhaltlichen Positionen von Harris sagte Trump, diese wolle Steuern erhöhen und die Ausgaben für das Militär kürzen. Sie trete außerdem gegen das sogenannte Fracking zur Förderung von Öl und Gas sowie für ein "verstaatlichtes" Gesundheitswesen ein. Der in Umfragen hinter Biden liegende Präsident versucht vor der Wahl vom 3. November, die Demokraten als "radikal linke" Partei darzustellen.

Biden hatte am Dienstag bekanntgegeben, mit Harris an seiner Seite gegen Trump anzutreten. Die 55-jährige Senatorin könnte damit als erste Frau und erste Schwarze der US-Geschichte das Amt der Vizepräsidentin übernehmen.

Die Senatorin mit jamaikanisch-indischen Wurzeln ist eine der bekanntesten schwarzen Politikerinnen des Landes. Sie hatte sich selbst vergeblich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten beworben und Biden bei einer Fernsehdebatte im Streit um die Diskriminierung von Afroamerikanern attackiert.

Weitere Meldungen

Einflussreicher Kardinal im Vatikan zurückgetreten

Einer der einflussreichsten Kardinäle im Vatikan, Angelo Becciu aus Italien, ist überraschend zurückgetreten. Papst Franziskus habe den Rücktritt des 72-Jährigen akzeptiert,

Mehr
Spahn lehnt bundesweite Verschärfung der Maskenpflicht ab

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) lehnt eine bundesweite Verschärfung der Maskenpflicht nach Münchner Vorbild ab. Eine Verpflichtung zum Maskentragen auf öffentlichen

Mehr
Mehrheitsführer im US-Senat verspricht "geordneten Übergang" bei Trump-Niederlage

Nach scharf kritisierten Äußerungen von US-Präsident Donald Trump hat der Mehrheitsführer der Konservativen im Senat eine geregelte Machtübergabe versprochen, sollte der

Mehr

Top Meldungen

Siemens Energy zieht mit Konzern-Zentrale nach Berlin

München - Der Energietechnikkonzern und Börsenneuling Siemens Energy wird den formalen Firmensitz und die Zentrale in Berlin ansiedeln. Das hat der Vorstand nach monatelangen

Mehr
Gerry-Weber-Gründer gestorben

Halle (Westf.) - Der Gründer des Modeunternehmens Gerry Weber, Gerhard Weber, ist tot. Er sei im Alter von 79 Jahren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verstorben,

Mehr
EU-Kommission schlägt erstmals Regeln für Kryptowährungen vor

Die EU-Kommission hat eine strikte Regulierung von Kryptowährungen wie Facebooks Libra vorgeschlagen. Den am Donnerstag in Brüssel vorgestellten Plänen zufolge sollen Anbieter von

Mehr