Wirtschaft

Zentrale von Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen

  • AFP - 11. August 2020, 16:13 Uhr
Bild vergrößern: Zentrale von Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen
Filiale von Galeria Karstadt-Kaufhof
Bild: AFP

Die Zentrale des angeschlagenen Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen. Das teilt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag vor Journalisten in Düsseldorf mit.

Die Zentrale des angeschlagenen Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen. Das teilte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag vor Journalisten in Düsseldorf mit. Auch die Karstadt-Filiale am Limbecker Platz in der Essener Innenstadt wird demnach nicht wie ursprünglich geplant geschlossen.

"Aus meiner Sicht reicht das noch nicht", forderte Laschet den Verzicht auf weitere Schließungen. Der NRW-Ministerpräsident bekräftigte zugleich, eine erfolgreiche Zukunft des Warenhauskonzerns könne es nur "mit einer Neuausrichtung des Unternehmens geben".

Galeria Karstadt Kaufhof, in der Corona-Krise ins Schlingern geraten, wollte ursprünglich bundesweit 62 der gut 170 Kaufhäuser in Deutschland schließen. Mittlerweile stehen auf der Liste der zu schließenden Standorte laut der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi noch weniger als 50 Häuser. 

Weitere Meldungen

Arbeitsagentur-Chef für Aufstellung von Heizpilzen

Berlin - Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, hat sich angesichts der andauernden Krise im Gastgewerbe und der damit verbundenen

Mehr
Experten: Zeitplan bei Endlagersuche nicht zu halten

Berlin - Der von der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) präsentierte Zeitplan für die Suche nach einem Atommüllendlager ist aus Sicht von Experten nicht zu halten. Das

Mehr
CSU-Generalsekretär: Fortbestand von Industriejobs nicht garantiert

Berlin - CSU-Generalsekretär Markus Blume hält in Folge des Strukturwandels und der Coronakrise den Niedergang von Industrieberufen für möglich. Die Politik könne keine Garantie

Mehr

Top Meldungen

Lufthansa weist Vorwurf des Lohndumpings bei neuer Touristik-Tochter zurück

Die Lufthansa wehrt sich gegen den Vorwurf, durch die Gründung ihrer neuen Ferienfluggesellschaft Ocean in der Corona-Krise Tariflöhne zu umgehen. Der Konzern habe schon vor der

Mehr
Erneut mehr als 800.000 neue Arbeitslosenmeldungen in den USA

In den USA haben inmitten der Corona-Krise erneut mehr als 800.000 Menschen ihren Job verloren. Wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte, meldeten sich in

Mehr
EU-Kommission: Starker Euro belastet Wachstum

Brüssel - Der starke Euro könnte nach Einschätzung der EU-Kommission zur Belastung für den Aufschwung in der Eurozone werden. Eine weitere Aufwertung der europäischen

Mehr