Politik

Gesundheitsminister beraten über Rückkehr von Zuschauern in Fußballstadien

  • AFP - 10. August 2020, 04:04 Uhr
Bild vergrößern: Gesundheitsminister beraten über Rückkehr von Zuschauern in Fußballstadien
Leere Tribünen im Stadion von Borussia Dortmund
Bild: AFP

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beraten über mögliche Regeln zur Rückkehr von Zuschauern in die Fußballstadien. Am Dienstag einigten sich die 36 Profiklubs der Deutschen Fußballliga (DFL) auf ein Konzept für die Corona-Krisenzeit.

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beraten am Montag (16.00 Uhr) über mögliche Regeln zur Rückkehr von Zuschauern in die Fußballstadien. Am Dienstag hatten sich die 36 Profiklubs der Deutschen Fußballliga (DFL) auf ein Konzept für die Corona-Krisenzeit geeinigt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) lobte dieses, mahnte aber eine sinnvolle und präzise Anwendung an.

Der DFL-Plan sieht weder Stehplätze noch Alkohol bis Ende Oktober, einen Verzicht auf Gästefans bis zum Jahresende und die Sammlung sämtlicher Kontaktdaten vor. Die Gesundheitsminister beraten in der Corona-Krise regelmäßig über die aktuelle Lage. Den Vorsitz hat derzeit Berlin mit Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD).

Weitere Meldungen

Trump sträubt sich gegen Regelverschärfungen bei Fernsehduellen

US-Präsident Donald Trump sträubt sich nach dem chaotischen ersten Fernsehduell mit seinem Wahl-Herausforderer Joe Biden gegen Regeländerungen bei den Debatten. "Warum sollte ich

Mehr
Studie: Trump größter Antreiber von Corona-Falschinformationen

US-Präsident Donald Trump hat einer Studie zufolge wie kein zweiter zur Verbreitung von Falschinformationen über das Coronavirus beigetragen. Zu diesem Schluss kommen

Mehr
Facebook entfernt migrantenfeindliche Trump-Wahlwerbung

Das Online-Netzwerk Facebook hat Wahlwerbung von US-Präsident Donald Trump mit kritischen Äußerungen gegen Flüchtlinge entfernt. Facebook erklärte am Donnerstag zur Begründung,

Mehr

Top Meldungen

Lufthansa weist Vorwurf des Lohndumpings bei neuer Touristik-Tochter zurück

Die Lufthansa wehrt sich gegen den Vorwurf, durch die Gründung ihrer neuen Ferienfluggesellschaft Ocean in der Corona-Krise Tariflöhne zu umgehen. Der Konzern habe schon vor der

Mehr
Erneut mehr als 800.000 neue Arbeitslosenmeldungen in den USA

In den USA haben inmitten der Corona-Krise erneut mehr als 800.000 Menschen ihren Job verloren. Wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte, meldeten sich in

Mehr
EU-Kommission: Starker Euro belastet Wachstum

Brüssel - Der starke Euro könnte nach Einschätzung der EU-Kommission zur Belastung für den Aufschwung in der Eurozone werden. Eine weitere Aufwertung der europäischen

Mehr