Lifestyle

Kipping fordert erste Corona-Impfungen für Risiko-Berufsgruppen

  • dts - 10. August 2020
Bild vergrößern: Kipping fordert erste Corona-Impfungen für Risiko-Berufsgruppen
Abstandregel im Supermarkt
dts

.

Berlin - Linken-Chefin Katja Kipping hat klare Kriterien bei der Verteilung eines möglichen Corona-Impfstoffs gefordert. "Wir sollten anfangen bei den Berufsgruppen, die einem besonderen Risiko bei ihrer Arbeit ausgesetzt sind", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben).

"Ich denke an den Einzelhandel, die Logistik, die Pflege, den medizinischen und auch an den Bildungsbereich." Kipping: "Diejenigen, die mit Menschen arbeiten und deren Tätigkeit unverzichtbar ist, um das Land am Laufen zu halten, sollten als erstes geimpft werden." Auf keinen Fall dürfe es bei der Impfung nach finanzieller Potenz gehen. International sei der Kampf gegen Corona nur mit einer abgestimmten Gesundheitspolitik zu gewinnen. "Die Staaten müssen sich in der Weltgesundheitsorganisation darauf verständigen, dass alle gleichermaßen Zugang zu einem wirksamen Impfstoff bekommen", sagte sie. "Das darf nicht durch überteuerte Patente verunmöglicht werden."

Weitere Meldungen

Spahn gegen bundesweite Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich gegen eine bundesweite Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ausgesprochen. Aus seiner Sicht mache es Sinn, dass

Mehr
Söder: Coronavirus "ist wohl noch ansteckender als früher"

München - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt davor, die Pandemie weniger ernst zu nehmen. "Corona kann man nicht ausblenden. Fakt ist, dass Corona nie weg war und

Mehr
Laschet will "Corona-Ampel" zur Risikobewertung nutzen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) strebt eine neue Art der Risikobewertung in der Corona-Pandemie an. "Mit Corona leben lernen

Mehr

Top Meldungen

Siemens Energy zieht mit Konzern-Zentrale nach Berlin

München - Der Energietechnikkonzern und Börsenneuling Siemens Energy wird den formalen Firmensitz und die Zentrale in Berlin ansiedeln. Das hat der Vorstand nach monatelangen

Mehr
Gerry-Weber-Gründer gestorben

Halle (Westf.) - Der Gründer des Modeunternehmens Gerry Weber, Gerhard Weber, ist tot. Er sei im Alter von 79 Jahren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verstorben,

Mehr
Zahl neuer Arbeitslosenmeldungen in den USA wieder leicht angestiegen

In den USA ist die Zahl der neuen Arbeitslosenmeldungen inmitten der Corona-Krise wieder leicht angestiegen. In der vergangenen Woche meldeten sich 870.000 Menschen neu

Mehr