Lifestyle

Deutsche Wirtschaft wächst wieder

  • Ralf Loweg/wid - 7. August 2020, 09:21 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche Wirtschaft wächst wieder
wid Groß-Gerau - Die deutsche Wirtschaft sieht in der Corona-Krise wieder Licht am Horizont. huskyherz / pixabay.com

Die deutsche Wirtschaft erholt sich in der Corona-Krise schneller als erwartet. So stiegen die Bestellungen im Juni 2020 um immerhin 27,9 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Mai hatte es bereits ein Plus von 10,4 Prozent gegeben.


Die deutsche Wirtschaft erholt sich in der Corona-Krise schneller als erwartet. So stiegen die Bestellungen im Juni 2020 um immerhin 27,9 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Mai hatte es bereits ein Plus von 10,4 Prozent gegeben. Im März und April waren die Bestellungen eingebrochen, als in zahlreichen Industriestaaten die Wirtschaft heruntergefahren wurde.

Analysten hatten zwar im Schnitt einen kräftigen Anstieg im Monatsvergleich erwartet, waren aber nur von einem Zuwachs um 10,1 Prozent ausgegangen. Wie stark sich die Corona-Krise aber nach wie vor auf den Auftragseingang auswirkt, zeigt der Blick auf den Jahresvergleich: Demnach lagen die Bestellungen immer noch 11,3 Prozent unter dem Niveau von Juni 2019.

Die Aufträge aus dem Inland stiegen im Juni 2020 den Angaben zufolge um 35,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat, die Auslandsaufträge erhöhten sich um 22 Prozent. Dabei nahmen die Auftragseingänge aus der Euro-Zone um 22,3 Prozent zu. Die Bestellungen aus dem restlichen Ausland stiegen um 21,7 Prozent.

Das Bundeswirtschaftsministerium sieht in den Zahlen einen "großen Schritt voran" für das verarbeitende Gewerbe. Die Auftragseingänge hätten bereits wieder ein Niveau von 90,7 Prozent der Bestellungen vor Ausbruch der Pandemie im vierten Quartal 2019 erreicht.

Weitere Meldungen

Mobiles Bezahlen liegt im Trend


Mobile Payment per Handy oder Smartwatch gewinnt immer mehr Freunde. Speziell an Supermarktkassen können Nutzer damit kontaktlos bezahlen. Wer sich dafür entscheidet, muss

Mehr
Die Haken an Microjobs


Die Aufgaben klingen überschaubar, die Entlohnung zunächst verlockend. Aber sogenannte Microjobs wie Werbevideos schauen, Produkte bewerten oder an Umfragen teilnehmen

Mehr
Tote bei Absturz von Militärflugzeug in der Ukraine

Kiew - Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Kiew: Tote bei Absturz von Militärflugzeug in der Ukraine. Die Redaktion bearbeitet

Mehr

Top Meldungen

Neuer VW-Markenchef: "Sind weit von ruhigem Fahrwasser entfernt"

Wolfsburg - Der neue Vorstandschef der Marke Volkswagen, Ralf Brandstätter, sieht die Autoindustrie wegen der Transformation der Branche weiter stark unter Druck. "Wir sind weit

Mehr
Hengstenberg klagt über schwierigste Gurkensaison der Unternehmensgeschichte

Der Lebensmittelproduzent Hengstenberg klagt über die "schwierigste Gurkensaison der Unternehmensgeschichte" und hat "deutliche" Preiserhöhungen für eingelegte Gurken angekündigt.

Mehr
IAB-Arbeitsmarktbarometer legt weiter zu

Nürnberg - Das Arbeitsmarktbarometer des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ist im September um 1,7 Zähler auf 100,1 Punkte gestiegen. Erstmals seit Beginn der

Mehr