Lifestyle

Söder will Kanzlerkandidaten der Union im März nominieren

  • dts - 2. August 2020, 17:08 Uhr
Bild vergrößern: Söder will Kanzlerkandidaten der Union im März nominieren
Markus Söder
dts

.

Berlin - Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat vorgeschlagen, die Nominierung der Union für die Kanzlerkandidatur auf März 2021 zu legen und sie nicht mit dem CDU-Bundesparteitag im Dezember 2020 zu verbinden. Es sei auch eine Frage des Respekts gegenüber der amtierenden Kanzlerin, dass man nicht lange vor der Wahl eine "Nebenregierung" platziere, sagte Söder im ARD-Sommerinterview.

Wenn man sich Zeit lasse, könne man "sozusagen aus einem Guss von einer erfolgreichen Regierung in einen möglichen Wahlkampf" gehen. Der CSU-Chef ließ zudem Zweifel erkennen, dass die CDU ihn als Kanzlerkandidaten nominieren könnte: "Es gab jüngst eine Umfrage in Bayern, wo zwar die Mehrzahl der Bayern mir eine solche Aufgabe vielleicht zutraut in Berlin. Aber die gleiche Mehrzahl möchte auch, dass ich in Bayern bleibe." Das sei für ihn ein "sehr starkes Indiz, ein gewichtiges Argument".

Hinzu komme, dass das erste Zugriffsrecht immer bei der CDU liege, der größeren Schwester. "Also mein Platz ist in Bayern und das ist so eindeutig", so Söder im "Bericht aus Berlin".

Weitere Meldungen

Regierung verschiebt Corona-Gipfel mit Kommunalvertretern

Berlin - Der für August geplante Corona-Gipfel der Bundesregierung mit Gesundheitsämtern und Kommunalvertretern verschiebt sich in den September. Die virtuelle Konferenz sei nun

Mehr
Fast 6.000 Beschäftigte mehr in Gesundheitsämtern

Berlin - In der Coronakrise sind von den Gesundheitsämtern rund 5.900 zusätzliche Beschäftigte eingesetzt worden. Das geht aus einer neuen Umfrage des Deutschen Städtetags und

Mehr
Grüne fordern Werbeverbot für Junkfood im Fernsehen

Berlin - Vor dem Hintergrund der hohen Zahlen von Übergewichtigen in Deutschland fordern die Grünen eine starke Einschränkung der Werbung für so genanntes Junkfood im Fernsehen.

Mehr

Top Meldungen

Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr
Luftverkehrswirtschaft rechnet vorerst nicht mit weiteren Pleiten

Berlin - Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Peter Gerber, erwartet vorerst keine weiteren Pleiten in der durch die Coronakrise

Mehr
Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr