Wirtschaft

Siemens Healthineers will Varian übernehmen

  • dts - 2. August 2020, 10:28 Uhr

.

Erlangen - Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers will das US-Unternehmen Varian übernehmen. Das teilte Siemens Healthineers am Sonntag mit.

Demnach wurde eine Vereinbarung abgeschlossen, wonach das deutsche Unternehmen sämtliche Aktien von Varian für 177,50 US-Dollar pro Aktie in bar erwerben soll. Dies entspricht einem Kaufpreis von rund 16,4 Milliarden US-Dollar. Varian ist vor allem im Bereich der Krebsversorgung tätig. Das Board of Directors des US-Unternehmens habe dem Abschluss der Vereinbarung einstimmig zugestimmt und empfehle den Aktionären, der Vereinbarung ebenfalls zuzustimmen, so Siemens Healthineers.

Der Erwerb von Varian soll vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre, der Erteilung behördlicher Genehmigungen und des Eintritts anderer üblicher Vollzugsbedingungen voraussichtlich in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2021 abgeschlossen werden.

Weitere Meldungen

US-Wirtschaft im zweiten Quartal massiv eingebrochen

Washington - Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Washington: US-Wirtschaft im zweiten Quartal massiv eingebrochen. Die

Mehr
Inflationsrate im Juli bei -0,1 Prozent

Wiesbaden - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Juli 2020 voraussichtlich -0,1 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in Wiesbaden

Mehr
Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal massiv gesunken

Wiesbaden - Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland ist im zweiten Quartal 2020 preis-, saison- und kalenderbereinigt um 10,1 Prozent niedriger gewesen als im Vorquartal.

Mehr

Top Meldungen

Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr
Luftverkehrswirtschaft rechnet vorerst nicht mit weiteren Pleiten

Berlin - Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Peter Gerber, erwartet vorerst keine weiteren Pleiten in der durch die Coronakrise

Mehr
Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr