Finanzen

Mützenich verteidigt Scholz in Wirecard-Affäre

  • dts - 1. August 2020, 16:15 Uhr
Bild vergrößern: Mützenich verteidigt Scholz in Wirecard-Affäre
Olaf Scholz
dts

.

Berlin - SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in der Wirecard-Affäre verteidigt und dessen Eignung für eine Kanzlerkandidatur betont. "Der Bundesfinanzminister hat im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages gute und umfassende Antworten auf die berechtigten Fragen der Abgeordneten gegeben. Olaf Scholz will eine schnelle Reform der Finanzaufsicht und hat dafür konkrete Pläne vorgelegt: Das ist der richtige Weg", sagte Mützenich dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Er kenne kaum jemanden, der Olaf Scholz nicht für einen guten Kanzlerkandidaten hält, sagte der Fraktionschef, der bislang selbst als möglicher Kandidat gehandelt wurde. "In Sachen Wirecard würde ich mir ähnlich überzeugende Antworten auch vom Bundeswirtschaftsminister wünschen." Peter Altmaier (CDU) habe die Aufsichtspflicht für die Wirtschaftsprüfer.

"Wo ist eigentlich sein Plan, wie solches Versagen von Wirtschaftsprüfern künftig verhindert werden kann", fügte Mützenich hinzu. Der Fraktionschef der SPD forderte CDU und CSU auf, die Affäre nicht für Parteipolitik zu missbrauchen. "Ich erwarte von der Union, dass sie auf billige Spielchen verzichtet. Es geht darum, dass so ein Milliardenbetrug künftig möglichst verhindert werden kann."

Daran sollten sich alle gemeinsam beteiligen, sagte er. "Es darf nicht um kleinliche parteipolitische Geländegewinne gehen."

Weitere Meldungen

Handwerk fordert Strukturreform in Sozialversicherung

Berlin - Mütterrenten, Pflegeversicherung und die Mitversicherung von Familienmitgliedern in der Krankenversicherung sollten nach den Worten von Handwerkspräsident Hans Peter

Mehr
Geleakte US-Dokumente offenbaren weltweite Geldwäsche-Probleme

Berlin - Dokumente aus einem Daten-Leak des US-Finanzministeriums offenbaren gravierende Probleme bei der Bekämpfung von Geldwäsche rund um den Globus. Banken aus aller Welt

Mehr
Grüne Finanzminister fordern komplettes Soli-Aus

Berlin - Die drei grünen Landesfinanzminister aus Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Bremen streben die völlige Abschaffung des Solidaritätszuschlags auch für hohe

Mehr

Top Meldungen

Berliner Bausenator zeigt Verständnis für Enteignungsinitiative

Berlin - Der neue Senator für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin, Sebastian Scheel (Linke), hat Verständnis für die Volksinitiative zur Enteignung großer privater

Mehr
IG-Metall-Chef wirft Konzernen Kahlschlag vor

Frankfurt/Main - IG-Metall-Chef Jörg Hofmann wirft Industriekonzernen wie Conti oder Schaeffler vor, die Coronakrise als Vorwand zu nehmen. "Eine Reihe Arbeitgeber nutzt die

Mehr
Verdi kündigt Warnstreiks im öffentlichen Dienst an

Potsdam - Im Zusammenhang mit den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst wird es ab Dienstag zu ersten Warnstreiks kommen. "Die öffentlichen Arbeitgeber

Mehr