Wirtschaft

Mittelstandspräsident: Weiterer Lockdown würde in den Ruin treiben

  • dts - 1. August 2020, 07:47 Uhr
Bild vergrößern: Mittelstandspräsident: Weiterer Lockdown würde in den Ruin treiben
Wegen Coronakrise geschlossener Laden
dts

.

Berlin - Mittelstands-Präsident Mario Ohoven appelliert an die Politik, auch im Falle steigender Infektionszahlen einen zweiten Lockdown zu verhindern. "Es wäre unverantwortlich, die deutsche Wirtschaft durch einen weiteren Lockdown in den Ruin zu treiben", sagte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Auch wenn lokale Ausbrüche zu partiell erhöhten Infektionszahlen führen, darf daraus kein zweiter Shutdown entstehen", mahnte Ohoven. Die wirtschaftlichen Auswirkungen einer solchen Maßnahme seien nicht abzusehen, "zumal die Bundesregierung mit dem Corona-Hilfspaket von 1,2 Billionen Euro ihr Pulver verschossen hat", so Ohoven. Ähnlich hatten sich bereits Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU), die Wirtschaftsweise Veronika Grimm und der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, geäußert.

Weitere Meldungen

Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr
Luftverkehrswirtschaft rechnet vorerst nicht mit weiteren Pleiten

Berlin - Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Peter Gerber, erwartet vorerst keine weiteren Pleiten in der durch die Coronakrise

Mehr
Goldpreis übersteigt erstmals Marke von 2000 Dollar pro Unze

Der Goldpreis hat erstmals in seiner Geschichte die symbolische Marke von 2000 Dollar überschritten. Der Preis für eine Unze des Edelmetalls stieg am Dienstag zwischenzeitlich auf

Mehr

Top Meldungen

Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr
Hunderttausende flogen trotz Reisewarnung in die Türkei

Berlin - Die von der Bundesregierung nun teilweise aufgehobene Reisewarnung für die Türkei ist über Monate von Hunderttausenden Menschen ignoriert worden. Im Juni und Juli

Mehr
Anbaufläche von Sonnenblumen wächst deutlich

Wiesbaden - Die Anbaufläche von Sonnenblumen in Deutschland ist zuletzt deutlich gewachsen. Im Vergleich zum Vorjahr legte sie im Jahr 2020 um 25 Prozent beziehungsweise 5.700

Mehr