Wirtschaft

US-Erdölkonzerne Exxon Mobil und Chevron vermelden hohe Verluste

  • AFP - 31. Juli 2020, 14:58 Uhr
Bild vergrößern: US-Erdölkonzerne Exxon Mobil und Chevron vermelden hohe Verluste
Exxon Mobil und Chevron machen Verluste
Bild: AFP

Die US-Erdölkonzerne Exxon Mobil und Chevron haben inmitten der Coronavirus-Krise hohe Verluste erlitten. Chevron vermeldete für das zweite Quartal des Jahres ein Minus von 8,3 Milliarden Dollar, Exxon Mobil einen Verlust von 1,1 Milliarden Dollar.

Die US-Erdölkonzerne Exxon Mobil und Chevron haben inmitten der Coronavirus-Krise hohe Verluste erlitten. Chevron vermeldete am Freitag für das zweite Quartal des Jahres ein Minus von 8,3 Milliarden Dollar (rund sieben Milliarden Euro). Darin enthalten sind zahlreiche Abschreibungen, unter anderem von Aktivposten in Venezuela.

"Die wirtschaftlichen Folgen der Antwort auf Covid-19 hat die Nachfrage nach unseren Produkten deutlich gesenkt und die Preise von Rohstoffen gemindert", erklärte Chevron-Chef Mike Wirth. Der Umsatz des Erdölriesen ging um rund zwei Drittel auf 13,5 Milliarden Dollar zurück.

Exxon Mobil verbuchte zwischen April und Juni einen Verlust von 1,1 Milliarden Dollar und einen Umsatzrückgang von 50 Prozent auf 32,6 Milliarden Dollar. Der Konzern erklärte, seine Investitionsausgaben gesenkt und "bedeutendes Potenzial" für weitere Senkungen ausgemacht zu haben.

Die Coronavirus-Pandemie hat zu einer weltweiten Wirtschaftskrise geführt, in deren Zuge auch die Nachfrage nach Erdöl spürbar zurückgegangen ist.

Weitere Meldungen

Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr
Luftverkehrswirtschaft rechnet vorerst nicht mit weiteren Pleiten

Berlin - Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Peter Gerber, erwartet vorerst keine weiteren Pleiten in der durch die Coronakrise

Mehr
Goldpreis übersteigt erstmals Marke von 2000 Dollar pro Unze

Der Goldpreis hat erstmals in seiner Geschichte die symbolische Marke von 2000 Dollar überschritten. Der Preis für eine Unze des Edelmetalls stieg am Dienstag zwischenzeitlich auf

Mehr

Top Meldungen

Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr
Hunderttausende flogen trotz Reisewarnung in die Türkei

Berlin - Die von der Bundesregierung nun teilweise aufgehobene Reisewarnung für die Türkei ist über Monate von Hunderttausenden Menschen ignoriert worden. Im Juni und Juli

Mehr
Anbaufläche von Sonnenblumen wächst deutlich

Wiesbaden - Die Anbaufläche von Sonnenblumen in Deutschland ist zuletzt deutlich gewachsen. Im Vergleich zum Vorjahr legte sie im Jahr 2020 um 25 Prozent beziehungsweise 5.700

Mehr