Finanzen

DAX bleibt am Mittag freundlich - MTU dreht nach Prognose auf

  • dts - 31. Juli 2020, 12:32 Uhr
Bild vergrößern: DAX bleibt am Mittag freundlich - MTU dreht nach Prognose auf
Händler an einer Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Nach den kräftigen Verlusten vom Vortag hat sich der DAX am Freitagmittag freundlich gehalten. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.440 Punkten berechnet und damit 0,5 Prozent über Vortagesschluss.

MTU-Aktien, die am Morgen noch zu den Schlusslichtern gehört hatten, drehten bis zum Mittag auf und setzten sich mit einem Plus von über drei Prozent an die Spitze der Kursliste - freilich hinter Wirecard-Papieren, die weiter heftigen Schwankungen unterworfen sind. Der Triebwerksbauer hatte am Freitag überraschend eine neue Prognose für das laufende Jahr veröffentlicht und rechnet trotz Crorona-Einbruch bei einem Umsatz zwischen 4,0 und 4,4 Milliarden Euro mit bis zu zehn Prozent operativem Gewinn. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 21.710,00 Punkten geschlossen (-2,82 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,1859 US-Dollar (+0,14 Prozent).

Weitere Meldungen

Adyen-Chef: Wirecard-Untergang ist "Desaster für die Branche"

Amsterdam - Der Chef des niederländischen Zahlungsdienstleisters Adyen, Pieter van der Does, betrachtet den Bilanzskandal des einstigen Konkurrenten Wirecard als Drama für den

Mehr
DAX startet im Minus - Steigende Corona-Fallzahlen belasten

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:15 Uhr wurde der DAX mit rund 12.925 Punkten

Mehr
Neue Lockdown-Sorgen drücken US-Börsen ins Minus

New York - Die US-Börsen haben am Freitag angesichts neuer, weltweiter Lockdown-Sorgen nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.657,42 Punkten berechnet, ein

Mehr

Top Meldungen

Daimler-Vorstand: Diesel-Vergleiche sind "wichtiger Schritt"

Stuttgart - Renata Jungo Brüngger, im Vorstand von Daimler für Integrität und Recht zuständig, bewertet die Vergleiche mit US-Justiz- und Umweltbehörden im Dieselskandal als

Mehr
Tiktok-Mutter Bytedance: Kein Technologie-Transfer in die USA vorgesehen

Nach der Einigung im Streit um die Videoplattform Tiktok in den USA hat der chinesische Mutterkonzern Bytedance am Montag klargestellt, dass derzeit "kein Transfer irgendwelcher

Mehr
Handwerk fordert Strukturreform in Sozialversicherung

Berlin - Mütterrenten, Pflegeversicherung und die Mitversicherung von Familienmitgliedern in der Krankenversicherung sollten nach den Worten von Handwerkspräsident Hans Peter

Mehr