Politik

Islamistischer Kämpfer aus Deutschland zu sechs Jahren Haft verurteilt

  • AFP - 25. Januar 2023, 09:56 Uhr
Bild vergrößern: Islamistischer Kämpfer aus Deutschland zu sechs Jahren Haft verurteilt
Justitia
Bild: AFP

Wegen Mitgliedschaft in einer syrischen Islamistenmiliz hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht einen Mann zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Der deutsche Staatsangehörige Akram El A. soll sechs Jahre in Haft, wie das Gericht am Dienstagabend mitteilte.

Wegen Mitgliedschaft in einer syrischen Islamistenmiliz hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht einen Mann zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Der deutsche Staatsangehörige Akram El A. soll für sechs Jahre in Haft, wie das Gericht am Dienstagabend mitteilte. Der Staatsschutzsenat sprach den Mann auch wegen versuchten Totschlags und Terrorismusfinanzierung schuldig.

Die Richter sahen es demnach als erwiesen an, dass A. zwischen 2012 und 2014 dreimal nach Syrien gereist war, um die als salafistisch eingestufte syrische Vereinigung Ahrar al-Sham zu unterstützen. Diese nahm laut Gericht eine führende Rolle im Kampf gegen die Regierung von Staatschef Baschar al-Assad ein.

A. beteiligte sich demzufolge auch an Kampfeinsätzen und schoss erfolglos mit einem Maschinengewehr auf feindliche Kämpfer. In Deutschland beschaffte er sich den Angaben zufolge militärische Ausrüstung zur Vorbereitung, darunter auch Gefechtskleidung und ein Zielfernrohr.

Der Beschuldigte gab in dem Prozess an, er habe sich in Syrien in einem Flüchtlingslager aufgehalten und dort Arbeiten verrichtet. Dies sah das Gericht durch Videoaufnahmen sowie überwachte Telefonate und Chatverläufe als widerlegt an. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Weitere Meldungen

Umweltschützer in Israel kritisieren Abschaffung von Steuer für Einweggeschirr

Israelische Umweltschützer haben die Entscheidung der Regierung über die Abschaffung einer Umweltsteuer auf Wegwerfgeschirr scharf als "beschämend" kritisiert. "Das wirft uns um

Mehr
EU-Währungskommissar drängt Berlin zu Vergemeinschaftung von Schulden

EU-Währungskommissar Paolo Gentiloni hat die Bundesregierung aufgefordert, ihren Widerstand gegen neue gemeinsame EU-Schulden aufzugeben. In einem Interview mit der "Frankfurter

Mehr
Sunak entlässt Generalsekretär der Konservativen nach Vorwürfen zu Steueraffäre

Der britische Premierminister Rishi Sunak hat den Generalsekretär seiner konservativen Partei, Nadhim Zahawi, entlassen. Wie die Regierung am Sonntag mitteilte, ergab eine

Mehr

Top Meldungen

Steuerzahlerbund erwartet Etappensieg im Streit um Soli

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, erwartet am Montag vor dem Bundesfinanzhof einen Etappensieg im Kampf gegen den

Mehr
Handwerk will geplantes Weiterbildungsgesetz verhindern

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Zentralverband des Deutschen Handwerks stemmt sich gegen die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für ein

Mehr
Ökonom Zucman kritisiert EU im Streit mit den USA

San Francisco (dts Nachrichtenagentur) - Der Ökonom Gabriel Zucman hält die Kritik der EU-Regierungen am US-amerikanischen "Inflation Reduction Act" für unangemessen. "Die

Mehr