Finanzen

US-Börsen uneinheitlich - Dow legt zu

  • dts - 24. Januar 2023, 22:15 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen uneinheitlich - Dow legt zu
Wallstreet in New York
dts

.

New York (dts Nachrichtenagentur) - Nach zwei starken Handelstagen haben sich die US-Börsen am Dienstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.734 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,3 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.015 Punkten 0,1 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.840 Punkten 0,2 Prozent schwächer. Während Anleger noch eine Rezession fürchten, fällt der Blick zunächst auf die Berichtssaison. Der wichtigste Impuls des Tages wird erst für nach Börsenschluss erwartet, wenn Technologie-Riese Microsoft seine Bücher öffnet. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte unterdessen am Dienstagabend etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,0883 US-Dollar (+0,14 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9189 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.937 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 57,23 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank derweil stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 86,14 US-Dollar, das waren 205 Cent oder 2,3 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Weitere Meldungen

US-Börsen im Minus - Wetten auf Zinskurs laufen heiß

New York (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Börsen haben am Montag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.891 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter

Mehr
DAX schwach - Verbraucherkonsum macht Sorge, Pharma stark

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Zum Wochenstart hat der DAX nachgelassen. Bei Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.346 Punkten berechnet, 0,8 Prozent unter

Mehr
DAX rutscht tiefer ins Minus - Ölpreis steigt

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Der DAX ist am Montag nach einem bereits schwachen Start bis zum Mittag tiefer ins Minus gerutscht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit

Mehr

Top Meldungen

Wissing macht bei Verbrenner-Aus für Lkw Rückzieher

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach Kritik aus der Union hat Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) klargestellt, dass er Verbrennermotoren in Lastwagen ab 2035 nicht

Mehr
Studie: 600 Milliarden Euro nötig bis 2030 für Erreichen der Klimaziele

Für eine rasche Energiewende sind einer Studie zufolge bis 2030 geschätzt 602 Milliarden Euro nötig. Jährlich wären das 54 bis 57 Milliarden Euro, heißt es im neuen

Mehr
Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe gestiegen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe ist im Dezember 2022 gegenüber November saison- und kalenderbereinigt um 3,2 Prozent

Mehr