Technologie

Junge Menschen verbringen immer mehr Zeit bei Tiktok

  • dts - 2. Dezember 2022, 13:00 Uhr
Bild vergrößern: Junge Menschen verbringen immer mehr Zeit bei Tiktok
Smartphone-Nutzerin
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Jugendliche und junge Erwachsene verbringen immer mehr Zeit mit ihrem Smartphone. 80 Prozent der 14- bis 37-Jährigen nutzen es mehr als drei Stunden pro Tag, jeder Dritte ist sogar mehr als sechs Stunden täglich am Handy, so eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Appinio.

Der "Spiegel" berichtet in seiner neuen Ausgabe. Befragt wurden rund 1.800 Nutzer, die zu je gleichen Teilen der sogenannten "Generation Z" und der "Generation Y" angehören. Unter den jungen Intensivnutzern überwiegen deutlich die Frauen, 36 Prozent von ihnen benutzen ihr Smartphone nach eigenen Angaben jeden Tag mehr als sechs Stunden. Bei den Männern sind es nur 27 Prozent. Ein Grund für die gestiegene Bildschirmzeit könnte Tiktok sein. Knapp ein Viertel der Befragten sagt, sie hätten den chinesischen Videodienst 2022 häufiger benutzt als noch zu Jahresbeginn. Bei den 14- bis 25-Jährigen ist Tiktok sogar die meistgebrauchte App, noch vor YouTube und Instagram. Vor allem Letztere haben gegenüber der Konkurrenz aus Peking verloren. "Das ist enorm, wenn man bedenkt, dass Tiktok erst vier Jahre alt ist", sagte Studienautor Magnus Folten von der Agentur WeCreate, die die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. "So schnell ist keine Plattform zuvor gewachsen." Fast 18 Prozent der Zeit, die 14- bis 37-Jährige am Handy verbringen, geht für Tiktok drauf. Instagram, YouTube und Tiktok zusammen machen mehr als die Hälfte aus. Was junge Leute in den sozialen Medien am meisten interessiert, sind weniger die gesellschaftlich relevanten Themen: Umwelt- und Klimaschutz liegen laut der Umfrage abgeschlagen auf dem neunten Platz, deutlich häufiger genannt wurden Fashion, Videospiele und Musik.

Weitere Meldungen

NRW will Anwendungen wie "Chat GPT" in Schulen teils zulassen

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Das NRW-Schulministerium will die Nutzung von KI-gestützten Anwendungen wie "Chat-GPT" im Unterricht zulassen. "Ein generelles Verbot zur

Mehr
Bundestag hält erneutem Cyber-Angriff Stand

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die IT des Deutschen Bundestages konnte einem erneuten schweren Cyberangriff standhalten. Am Donnerstagabend wurde eine DDoS-Attacke gegen das

Mehr
Stark-Watzinger will Cybersicherheitsforschung stärker fördern

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) will angesichts der zunehmenden Bedrohung durch Hackerangriffe, Desinformationskampagnen

Mehr

Top Meldungen

Steuerzahlerbund erwartet Etappensieg im Streit um Soli

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, erwartet am Montag vor dem Bundesfinanzhof einen Etappensieg im Kampf gegen den

Mehr
Handwerk will geplantes Weiterbildungsgesetz verhindern

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Zentralverband des Deutschen Handwerks stemmt sich gegen die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für ein

Mehr
Ökonom Zucman kritisiert EU im Streit mit den USA

San Francisco (dts Nachrichtenagentur) - Der Ökonom Gabriel Zucman hält die Kritik der EU-Regierungen am US-amerikanischen "Inflation Reduction Act" für unangemessen. "Die

Mehr