Wirtschaft

RKI meldet 30016 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 190,8

  • dts - 25. November 2022, 03:09 Uhr
Bild vergrößern: RKI meldet 30016 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 190,8
Werbung der Bundesregierung in Coronakrise
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 30.016 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 8,8 Prozent oder 2.429 Fälle mehr als am Freitagmorgen vor einer Woche.

Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von gestern 186,9 auf heute 190,8 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 552.900 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 139.600 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 274 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 978 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 140 Todesfällen pro Tag (Vortag: 132).

Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 157.388. Insgesamt wurden bislang 36,35 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

Weitere Meldungen

Erwerbstätigkeit im Oktober weiter gestiegen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Im Oktober 2022 sind rund 45,7 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig gewesen. Die Zahl stieg saisonbereinigt gegenüber

Mehr
Materialknappheit in Industrie rückläufig

München (dts Nachrichtenagentur) - Die Materialknappheit in der deutschen Industrie ist zurückgegangen. Im November berichteten darüber 59,3 Prozent der befragten Firmen, nach

Mehr
BDI erwartet keine Auswirkungen auf Gaspreise durch Katar-Deal

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rechnet trotz der vertraglichen Fixierung von Gasbezug aus Katar an Deutschland nicht mit

Mehr

Top Meldungen

Handwerkspräsident sieht viele Bäcker und Brauer am Abgrund

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer sieht viele Handwerksbetriebe am Abgrund. "Bäcker, Lackierer und Galvaniseure arbeiten besonders

Mehr
Bundesrechnungshof kritisiert Lindners Pläne für Aktienrente

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Der Bundesrechnungshof hat die Pläne von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) scharf kritisiert, die gesetzliche Rentenversicherung durch

Mehr
DIHK begrüßt Eckpunkte für Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) begrüßt die Pläne der Koalition für ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz, fordert aber

Mehr