Finanzen

Steuerzahlerbund warnt vor Mehrbelastungen durch "Bürgergeld"

  • dts - 24. November 2022, 07:04 Uhr
Bild vergrößern: Steuerzahlerbund warnt vor Mehrbelastungen durch Bürgergeld
Arbeitsamt
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Steuerzahlerbund hat vor erheblichen Mehrbelastungen durch das neue "Bürgergeld" gewarnt. "Das Bürgergeld wird so oder so teurer - schon allein durch die notwendige Anhebung der Regelsätze", sagte Vereinspräsident Reiner Holznagel der "Rheinischen Post".

Mehr noch: "Aufgrund der Rahmenbedingungen, die beim Bürgergeld - im Vergleich zu Hartz IV - erweitert werden, ist eine Zunahme beim Empfängerkreis zu erwarten." Auch dadurch, dass der "Vermittlungsvorrang" wegfalle, dürfte die durchschnittliche Verweildauer in der Grundsicherung zunehmen. "Die Kosten des neuen Grundsicherungssystems werden wohl deutlich steigen und könnten mit Blick auf die weitgehende Übernahme von Miet- und vor allem der hohen Heizkosten für die Steuerzahler noch teure Überraschungen bergen", warnte der Präsident des Steuerzahlerbundes. "Der Kompromiss der Politik für das neue Bürgergeld birgt Sprengkraft für den gesellschaftlichen Zusammenhalt", sagte Holznagel.

"Die Folgekosten für die Steuerzahler dürfen nicht unterschätzt werden. Viele Bürger und Betriebe müssen sich derzeit deutlich einschränken - ob durch steigende Energiekosten, eine hohe Abgabenbelastung oder den zunehmenden Arbeitskräftemangel." Die "wirtschaftliche Substanz" Deutschlands sei deshalb an vielen Ecken und Enden bedroht, zugleich müssten Bürger und Betriebe immer mehr Staatsleistungen über ihr Steuergeld finanzieren. "Wir brauchen aber ein ausgewogenes und zielgenaues System von Geben und Nehmen, von Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen in Not, um eine breite Akzeptanz in der Gesellschaft zu schaffen."


Weitere Meldungen

Rechnungshof wirf Lindner Verschleierung der Haushaltslage vor

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bundesrechnungshof hat Finanzminister Christian Lindner (FDP) vorgeworfen, die wahre Haushaltslage des Bundes zu verschleiern. Anders als

Mehr
Bericht: Etikettenschwindel mit nachhaltiger Geldanlage

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - 48 Prozent aller als besonders nachhaltig ("Dark Green") etikettierten Fonds in Deutschland legen Geld auch in Bereichen an, die

Mehr
Deutsche Bank erwartet steigende Zinsen - Dispokredit gefragt

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Kunden der Deutschen Bank und ihrer Marke Postbank dürfen mit weiter steigenden Zinsen rechnen. "Wir gehen davon aus, dass die EZB

Mehr

Top Meldungen

Materialknappheit in Industrie rückläufig

München (dts Nachrichtenagentur) - Die Materialknappheit in der deutschen Industrie ist zurückgegangen. Im November berichteten darüber 59,3 Prozent der befragten Firmen, nach

Mehr
BDI erwartet keine Auswirkungen auf Gaspreise durch Katar-Deal

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rechnet trotz der vertraglichen Fixierung von Gasbezug aus Katar an Deutschland nicht mit

Mehr
Handwerkspräsident sieht viele Bäcker und Brauer am Abgrund

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer sieht viele Handwerksbetriebe am Abgrund. "Bäcker, Lackierer und Galvaniseure arbeiten besonders

Mehr