Wirtschaft

Deutlich mehr Autos im September neu zugelassen

  • AFP - 6. Oktober 2022, 13:30 Uhr
Bild vergrößern: Deutlich mehr Autos im September neu zugelassen
Neuwagen auf einem Parkplatz
Bild: AFP

In Deutschland haben die Hersteller im September wieder deutlich mehr Autos verkauft. Die Neuzulassungen legten um 14,1 Prozent im Vorjahresvergleich zu, wie das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg mitteilte.

In Deutschland haben die Hersteller im September wieder deutlich mehr Neuwagen verkauft. Die Neuzulassungen legten um 14,1 Prozent im Vorjahresvergleich zu, wie das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg (KBA) am Donnerstag mitteilte. Die Liefersituation scheine sich zu verbessern, erklärte Autoexperte Peter Fuß vom Beratungsunternehmen EY. Das Vorkrisenniveau sei aber noch nicht wieder erreicht.

Insgesamt wurden rund 225.000 Autos neu zugelassen - rund 63 Prozent für gewerbliche Halter und rund 37 Prozent für private Besitzer, wie das KBA weiter mitteilte. Fast jedes fünfte Auto (19,7 Prozent) war ein reines Elektroauto, weitere knapp 13 Prozent Plugin-Hybride. Benzinautos machten einen Anteil von rund 32 Prozent an den Neuzulassungen aus, Dieselautos nur noch 17 Prozent. Damit ging der durchschnittliche CO2-Ausstoß der neuzugelassenen Pkw um 4,5 Prozent auf knapp 107 Gramm pro Kilometer zurück.

Bis August waren die monatlichen Neuzulassungen teils stark zurückgegangen; schon im August hatten die Verkäufe dann zugelegt. Autoexperte Fuß erklärte, der Chipmangel in der Autoindustrie scheine langsam an Relevanz zu verlieren, vermutlich, weil die Nachfrage nach Halbleitern weltweit sinke. Er rechne mit einer weiteren Erholung im weiteren Jahresverlauf. 

Angesichts hoher Inflation, Kaufkraftverlust und Konsumzurückhaltung rechne er aber nicht mit einer "durchgreifenden" Erholung des Automarkts im kommenden Jahr, schränkte Fuß ein. "Die Nachfrage nach Neuwagen dürfte in den kommenden Monaten zurückgehen - unter Umständen sehr stark."  

Weitere Meldungen

Inflationsrate schwächt sich im November auf 10,0 Prozent ab

Der Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland hat sich im November wieder leicht abgeschwächt. Die Inflationsrate erreichte voraussichtlich 10,0 Prozent zum Vorjahresmonat, wie

Mehr
Kundgebungen für ausreichende Finanzierung des ÖPNV in mehreren Städten

Beschäftigte von Verkehrsunternehmen und Aktive von Fridays for Future haben am Dienstag in mehreren Städten bundesweit für eine ausreichende Finanzierung des Öffentlichen

Mehr
Verbraucherschützer: Versorger muss Strompreis mit gültigem Steuersatz ausweisen

Energieversorger müssen Strompreise mit dem jeweils gültigen Umsatzsteuersatz ausweisen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gewann eine Klage gegen Vattenfall: Der

Mehr

Top Meldungen

RKI meldet 43768 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 196,7

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 43.768 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 31 Prozent oder 10.478

Mehr
Zehn Millionen Haushalte erhalten Dezemberhilfe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Jeder zweite Haushalt mit Gasheizung wird in den nächsten Tagen die Dezemberhilfe erhalten. Das berichtet die "Bild" (Mittwochausgabe) unter

Mehr
Rechnungshof wirf Lindner Verschleierung der Haushaltslage vor

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bundesrechnungshof hat Finanzminister Christian Lindner (FDP) vorgeworfen, die wahre Haushaltslage des Bundes zu verschleiern. Anders als

Mehr