Motor

IO Mobility Blade One - Der Tick mit dem Knick

  • Mario Hommen/SP-X - 27. September 2022, 09:41 Uhr
Bildergalerie: IO Mobility Blade One - Der Tick mit dem Knick
Der Carbonrahmen macht es möglich: Beim Blade One fusionieren Sitzrohr und Sitzstrebe zu einem Rohr Foto: IO Mobility

Urwahns Stadtfuchs ist ein echter Hingucker zu einem allerdings stolzen Preis. Der Blade One von IO Mobility ist eine deutlich günstigere Alternative.

Mit dem Blade One von IO Mobility ist nun ein weiteres Pedelec am Markt, dass dank einer Fusion von Sitzrohr und Sitzstrebe eine auffallend luftige Rahmenoptik bietet. Ähnliche Lösungen finden sich auch beim Trendbegründer Urwahn sowie den Newcomern Superstrata oder Urtopia. Speziell beim Blade One betonen Magnesium-Felgen mit fünf Doppelspeichen den progressiven Look zusätzlich.

Eher unscheinbar bleibt der E-Antrieb, denn die 374-Wh-Batterie ist im Unterrohr integriert, der 250-Watt-Heckmotor versteckt sich in der Hinterradnabe. Zur Bedienung des E-Antriebs sind minimalistische Bedieneinheiten am Lenker angebracht, der mit dem Vorbau eine Einheit bildet. Im Zentrum dieser Lenker-Vorbau-Einheit ist ein T-förmiges Display eingelassen, das über Akkustand, Unterstützungsstufe und Geschwindigkeit informiert. Fünf Unterstützungsstufen stehen zur Wahl, im Idealfall soll der für den Ladevorgang auch herausnehmbare Akku bis zu 110 Kilometer Reichweite erlauben. Auf eine Gangschaltung wurde verzichtet.

Dank der aus Carbon gefertigten Rahmenkonstruktion bringt das Blade One lediglich 19 Kilogramm auf die Waage. Für das niedrige Gewicht sorgt auch eine überschaubare Ausstattung, die hydraulische Scheibenbremsen von Tektro, LED-Leuchten sowie einen Seitenständer umfasst. Bestellungen für das Blade One werden online entgegengenommen, ausgeliefert wird ab November. Vorläufig kostet das in Weiß oder Schwarz erhältliche E-Bike rund 1.900 Euro, später soll der Basispreis auf rund 2.200 Euro steigen. Einzig bestellbare Option sind Schutzbleche für 39 Euro.  

Weitere Meldungen

Pkw-Zulassungen in Deutschland - Kurioser Schwund an BEV und PHEV

Der Pkw-Bestand ist in Deutschland weiter gestiegen. Wie die Deutsche Automobil Treuhand in der jüngsten Ausgabe des DAT-Barometers berichtet, waren 48.733.413 Pkw zum

Mehr
Verbrauchsvergleich E-Auto vs. Diesel - Stromer siegt trotz Mehrverbrauch im Winter

Die kalten Temperaturen im Winter wirken sich deutlich negativ auf die Reichweite von E-Autos aus. Dies verdeutlicht nun auch ein Langzeittest der Hochschule Wismar, bei dem

Mehr
Beste Länder zum Autofahren - Schweiz vor Deutschland

Das Land der unlimitierten Autobahn ist in Europa nur Nummer fünf, wenn es um Spaß am Fahren geht. Die Spitze im nationalen Vergleich nimmt stattdessen die Schweiz ein -

Mehr

Top Meldungen

Handwerkspräsident sieht viele Bäcker und Brauer am Abgrund

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer sieht viele Handwerksbetriebe am Abgrund. "Bäcker, Lackierer und Galvaniseure arbeiten besonders

Mehr
Bundesrechnungshof kritisiert Lindners Pläne für Aktienrente

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Der Bundesrechnungshof hat die Pläne von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) scharf kritisiert, die gesetzliche Rentenversicherung durch

Mehr
DIHK begrüßt Eckpunkte für Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) begrüßt die Pläne der Koalition für ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz, fordert aber

Mehr