Brennpunkte

Mehr als 640 Flüge von den Kanaren wegen Unwetter gestrichen

  • AFP - 26. September 2022, 15:32 Uhr
Bild vergrößern: Mehr als 640 Flüge von den Kanaren wegen Unwetter gestrichen
Passagiere auf Flughafen auf Teneriffa
Bild: AFP

Wegen heftiger Unwetter sind auf den Kanarischen Inseln seit dem Wochenende mehr als 640 Flüge gestrichen worden. Sintflutartige Regenfälle und starke Windböen durch den Tropensturm 'Hermine' machten viele Starts und Landungen unmöglich.

Wegen heftiger Unwetter sind auf den Kanarischen Inseln seit dem Wochenende mehr als 640 Flüge gestrichen worden. Sintflutartige Regenfälle und starke Windböen durch den Tropensturm "Hermine" machten viele Starts und Landungen unmöglich, wie der spanische Flughafenbetreiber Aena am Montag mitteilte. Demnach wurden bis Montagmittag insgesamt 642 Flüge zu oder von den Urlaubsinseln im Atlantik gegenüber der marokkanischen Küste gestrichen, weitere rund 60 Flüge wurden umgeleitet.

Die meisten Annullierungen gab es am Sonntag, am Montag folgten 102 weitere Flugstreichungen. Vor allem Teneriffa war betroffen. Wegen des Tropensturms "Hermine", der die Kanarischen Inseln seit Samstag heimsucht, hatten die Behörden die Region in Alarmbereitschaft versetzt.

Für Montag sagte der spanische Wetterdienst weniger starke Regenfälle als am Wochenende voraus, allerdings wurden weiter "starke Niederschläge" insbesondere im Westen der Inseln erwartet. Für mehrere Inseln hatte der Wetterdienst Rekordregenfälle für einen Monat September gemeldet.

Weitere Meldungen

Verdächtiger nach tödlichen Schüssen auf US-Rapper Takeoff festgenommen

Nach den tödlichen Schüssen auf den US-Rapper Takeoff hat die Polizei von Houston einen 33-jährigen Verdächtigen festgenommen. Der Mann sei am Donnerstagabend festgenommen worden,

Mehr
Elf Todesurteile in Tansania wegen Mordes an prominentem Umweltaktivisten

Ein Gericht in Tansania hat am Freitag elf Verdächtige wegen des Mordes an dem prominenten Umweltschützer Wayne Lotter zum Tode verurteilt. Der Prozess habe "ohne jeden Zweifel"

Mehr
Ecuador will Wildvögel auf Galapagosinseln vor Vogelgrippe schützen

Ecuador will die einzigartigen Wildvogelarten auf den Galapagosinseln vor der in Europa und Nordamerika grassierenden Vogelgrippe schützen, die in den vergangenen Wochen mit

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsministerium und VNG schließen Vergleich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Bundeswirtschaftsministerium und der Gashändler VNG haben einen Vergleich geschlossen. Die Bundesregierung zahlt dabei einen "mittleren

Mehr
Deutscher Botschafter fordert Kurswechsel in der Katar-Strategie

Berlin/Doha (dts Nachrichtenagentur) - In einem vertraulichen Kabelbericht ans Auswärtige Amt kritisiert der deutsche Botschafter in Doha den zuletzt konfrontativen deutschen

Mehr
Habeck will Autos als Stromspeicher - Gesetz noch dieses Jahr

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Um die Schwankungen bei erneuerbarem Strom auszugleichen, will Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) mit einem neuen

Mehr