Wirtschaft

Bus- und Güterbranche wollen Fahrerausbildung reformieren

  • dts - 26. September 2022, 02:00 Uhr
Bild vergrößern: Bus- und Güterbranche wollen Fahrerausbildung reformieren
LKW
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bus- und die Güterverkehrsbranche fordern eine Reform der Fahrerausbildung, um dem dramatischen Mangel an Bus- und Lkw-Fahrern zu begegnen. "Der Fahrernotstand gefährdet akut die Versorgung von Bevölkerung und Wirtschaft", sagte der Vorstandssprecher des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), Dirk Engelhardt, der "Rheinischen Post".

Die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmen (BDO), Christiane Leonard, sagte unterdessen, dass nicht nur die Lieferketten gefährdet seien, "sondern auch die bestehenden Angebote im Reise- und Schülerverkehr und darüber hinaus der geplante Ausbau des ÖPNV". Aktuell fehlen in der Busbranche über 5.000 Fahrer. Im Güterverkehr werden nach Angaben des BGL 80.000 Lkw-Fahrer dringend benötigt. In einem gemeinsamen Positionspapier fordern die Verbände, wie etwa in Österreich die Berufskraftfahrerqualifikation in die Fahrausbildung zu integrieren.

In Deutschland erfolge die Berufskraftfahrerqualifikation nach der Fahrausbildung. "Das verlängert und verteuert die Ausbildung erheblich", heißt es in dem Papier. Außerdem wollen BDO und BGL den Zugang von Fahrern aus Drittstaaten erleichtern. So seien dringend Ausnahmen von der Mindestverdienstgrenze notwendig.

Denn Güterkraftverkehr und Busbranche "sind bei der Besetzung des Fahrpersonals auf die Anwerbung ausländischer Fachkräfte angewiesen".

Weitere Meldungen

Materialknappheit in Industrie rückläufig

München (dts Nachrichtenagentur) - Die Materialknappheit in der deutschen Industrie ist zurückgegangen. Im November berichteten darüber 59,3 Prozent der befragten Firmen, nach

Mehr
BDI erwartet keine Auswirkungen auf Gaspreise durch Katar-Deal

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rechnet trotz der vertraglichen Fixierung von Gasbezug aus Katar an Deutschland nicht mit

Mehr
Handwerkspräsident sieht viele Bäcker und Brauer am Abgrund

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer sieht viele Handwerksbetriebe am Abgrund. "Bäcker, Lackierer und Galvaniseure arbeiten besonders

Mehr

Top Meldungen

DIHK begrüßt Eckpunkte für Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) begrüßt die Pläne der Koalition für ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz, fordert aber

Mehr
RKI meldet 43768 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 196,7

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 43.768 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 31 Prozent oder 10.478

Mehr
Zehn Millionen Haushalte erhalten Dezemberhilfe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Jeder zweite Haushalt mit Gasheizung wird in den nächsten Tagen die Dezemberhilfe erhalten. Das berichtet die "Bild" (Mittwochausgabe) unter

Mehr