Wirtschaft

Verdi verlangt Beibehaltung der Maskenpflicht im Handel

  • dts - 6. Juli 2020, 14:34 Uhr
Bild vergrößern: Verdi verlangt Beibehaltung der Maskenpflicht im Handel
Supermarkt mit Corona-Hinweis
dts

.

Berlin - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi sieht die Diskussion um eine Aufhebung der Maskenpflicht in einigen Bundesländern kritisch. "Das Wichtigste ist die Gesundheit der Beschäftigten und der Kundinnen und Kunden", sagte Stefanie Nutzenberger, für den Handel zuständiges Bundesvorstandsmitglied, der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

"Die Verkäuferinnen und Kassiererinnen sind der Gefahr einer Ansteckung besonders ausgesetzt, und sie müssen bei Kundenkontakten auch besonders geschützt werden." Die Pandemie sei nach wie vor präsent, und die Schutzmaßnahmen müssten ebenfalls präsent sein, so Nutzenberger weiter. Dazu gehöre, dass Kunden eine Maske trügen. "Deshalb gefährdet eine Aufhebung der Maskenpflicht Beschäftigte, aber auch Kundinnen und Kunden. Daher ergibt die Beibehaltung der Maskenpflicht im Handel Sinn und ist notwendig."


Weitere Meldungen

Flixbus will bei Maskenverweigerung notfalls Polizei rufen

Berlin - Das Verkehrsunternehmen Flixbus hat seine Fahrer angewiesen, bei renitenten Maskenverweigerern die Polizei zu rufen. Gegenüber Watson bestätigt ein Sprecher von

Mehr
DIW-Präsident besorgt über wirtschaftliche Situation in den USA

Berlin - Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat sich besorgt über die wirtschaftliche Situation in den USA geäußert. Europa

Mehr
BMW verzeichnet Verlust von 212 Millionen Euro im zweiten Quartal

Der Absatzrückgang infolge der Corona-Pandemie hat BMW im zweiten Quartal stark belastet. Der Autobauer verzeichnete einen Verlust in Höhe von 212 Millionen Euro, wie er am

Mehr

Top Meldungen

Hankook mit guten Zahlen in der Krise


Reifenhersteller Hankook erzielte im zweiten Quartal 2020 einen globalen Umsatz von umgerechnet rund einer Milliarden Euro. Trotz des weltweiten wirtschaftlichen

Mehr
Bund stundet Kreuzfahrt-Reedereien Milliardenbetrag

Berlin - Im Zuge des Corona-Hilfsprogramms für Kreuzfahrtreedereien sind bislang sechs Anträge auf Stundung von Schuldentilgungen eingegangen. Das teilte das

Mehr
Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr