Brennpunkte

Transatlantikkoordinator verteidigt Ausgaben für US-Truppen

  • dts - 6. Juli 2020, 14:31 Uhr
Bild vergrößern: Transatlantikkoordinator verteidigt Ausgaben für US-Truppen
Hubschrauber der US-Army
dts

.

Berlin - Der Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, Peter Beyer, hat die Ausgaben des Bundes für US-Truppen verteidigt. "Die Kosten von einer knappen Milliarden Euro in zehn Jahren für die Stationierung der US-Soldaten sind für Deutschland alles andere als zu hoch", sagte der CDU-Politiker dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben).

"Die Präsenz von US-Truppen hat uns in den vergangenen Jahrzehnten ein hohes Maß an Sicherheit garantiert. Diese Sicherheit war und ist das Fundament für unseren wirtschaftlichen Erfolg, unseren Wohlstand, unsere Demokratie", so Beyer. Er verwies auch auf den Nutzen für die örtlichen Gemeinden. "Die US-Soldaten geben einen Teil ihres Solds natürlich dort aus, wo sie stationiert sind – im Südwesten Deutschlands – und sind damit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region."

Der ökonomische Gewinn für die Städte und Gemeinden sei viel höher als die Kosten für die Truppenstationierung. Zudem sei der Wert der US-Truppen in Deutschland nicht allein in Geldsummen zu ermessen. "Die Soldaten und ihre Familien sind seit Langem ein fester Bestandteil der Städte und Gemeinden, in denen sie stationiert sind. Sie würden fehlen", sagte Beyer.

Überdies sei die US-Präsenz in Deutschland auch verteidigungspolitisch von großer Bedeutung: "Insgesamt halte ich – wie übrigens auch viele demokratische und republikanische Politiker – die geplante Reduzierung der US-Truppen in Deutschland für einen sicherheits- und bündnispolitischen Fehler", so Beyer. "Diese eine Milliarde Euro für zehn Jahre ist unter dem Strich eine gute Investition in unsere Sicherheit", sagte der Transatlantikkoordinator dem RND.

Weitere Meldungen

Mutmaßliche Islamisten befreien hunderte Insassen aus Gefängnis in DR Kongo

Im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo haben mutmaßliche Islamisten ein Gefängnis angegriffen und hunderte Insassen befreit. Zwei Gefangene seien während des Ausbruchs aus

Mehr
Geberländer sagen Hilfen von über 1,4 Milliarden Euro für Sahelzone zu

Die Teilnehmer einer internationalen Geberkonferenz haben zur Unterstützung der Länder der afrikanischen Sahelzone Hilfen von mehr als 1,4 Milliarden Euro zugesagt. Der

Mehr
US-Senat will Verfassungsrichterin Barrett kommenden Montag im Amt bestätigen

Die Republikaner von US-Präsident Donald Trump wollen die Bestätigung der designierten Verfassungsrichterin Amy Coney Barrett schon Anfang kommender Woche unter Dach und Fach

Mehr

Top Meldungen

Grünen-Fraktionschefin will Mietpreisbremse für Einzelhändler

Berlin - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat in der Diskussion um die Wiederbelebung der Innenstädte eine Mietpreisbremse für kleine Einzelhändler gefordert. "Wir

Mehr
Bericht: Position des Bafin-Präsidenten wird gestärkt

Frankfurt/Main - Die Finanzaufsicht Bafin wird wohl gestärkt aus dem Wirecard-Skandal hervorgehen. Das Bundesfinanzministerium werde die Behörde mit zusätzlichen Instrumenten und

Mehr
Seat bekommt neuen Design-Chef


Das Auge fährt mit. Und aus diesem Grund spielt das Design eine entscheidende Rolle beim Autokauf. Da sind die kreativen Köpfe der Hersteller gefragt. VW-Tochter Seat will

Mehr