Motor

Staus in Sicht - Reisewelle heimwärts und in Ausflugsgebiete

  • Elfriede Munsch/SP-X - 16. August 2022, 09:47 Uhr
Bild vergrößern: Staus in Sicht - Reisewelle heimwärts und in Ausflugsgebiete
An diesem Wochenende wird es voll auf deutschen Straßen Foto: ADAC

Wer an diesem Wochenende mit dem Pkw aus dem Urlaub zurückfährt oder einen Ausflug plant, braucht viel Geduld.


An diesem Wochenende wird es voll auf deutschen Autobahnen. Grund dafür dürften viele Urlaubsrückkehrer sein. In Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen sowie dem Norden und der Mitte der Niederlande nähren sich die Sommerferien ihrem Ende. Gleichzeitig erwartet der ADAC wegen vieler Heimaturlauber große Staugefahr auf Zufahrtsstraßen zu Ausflugsgebieten, wie etwa Berg- und Seenlandschaften oder zu den Küsten.

Besonders belastetet sind dem Automobilclub zufolge folgende Strecken, jeweils in beide Richtungen
- Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
- Großräume Hamburg, Berlin und München
-  A1 Lübeck - Bremen - Dortmund - Köln
- A3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt
- A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
- A5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt
- A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
- A7 Flensburg - Hamburg
- A7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg und Hannover - Hamburg
- A8 Salzburg - München - Stuttgart
- A9 München - Nürnberg - Halle/Leipzig
- A10 Berliner Ring
- A19 Rostock - Dreieck Wittstock/Dosse
- A24 Berlin - Hamburg
- A61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
- A72 Hof - Chemnitz
- A93 Kufstein - Inntaldreieck
- A95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
- A99 Umfahrung München

Auch außerhalb Deutschlands rechnet der ADAC mit Problemen für Urlaubsheimkehrer. Staus sind auf Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken-, Rheintal- und Gotthard-Route sowie den Fernstraßen von den kroatischen und französischen Küsten und Bergregionen zu erwarten. Die italienischen Küstengebiete können durch heimkehrende Kurzurlauber aus dem eigenen Land an diesem Wochenende besonders stark frequentiert sein. Ebenfalls staugefährdet sind die Grenzübergänge durch hohes Verkehrsaufkommen und intensive Personenkontrollen.

Weitere Meldungen

Recht: Schwierige Garageneinfahrt - Rückwärts rangieren ist akzeptabel

Garagenbesitzer haben keinen Rechtsanspruch auf bequemes Einparken. Das musste der Eigentümer eines Hintergrundstücks jetzt vor dem Oberlandesgericht Zweibrücken erkennen. Der

Mehr
Arbeiten im fließenden Verkehr - Gehölzpflege an der Autobahn startet

Im Oktober startet die Gehölzpflege an den Autobahnen. Darauf weist die Autobahn GmbH des Bundes hin. Die Arbeiten an den Banketten und Mittelstreifen finden bei laufendem

Mehr
Autoterminal Bremerhaven - Deutschlands größte Werkstatt

Der Hafen von Bremerhaven duelliert sich mit dem belgischen Seehafen Zeebrugge um Platz eins als Europas größter Umschlagplatz für Autos. Der koreanische Hyundai Konzern nutzt

Mehr

Top Meldungen

Nutzhanfanbau in Deutschland hat sich binnen fünf Jahren verdoppelt

Der Anbau von Nutzhanf in Deutschland hat sich binnen fünf Jahren mehr als verdoppelt. In diesem Jahr bauen knapp 900 Betriebe auf fast 7000 Hektar Nutzhanf an, wie die

Mehr
Bericht: Bundesregierung prüft Homeoffice-Pflicht für Beamte

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung prüft offenbar weitgehende Maßnahmen, um in ihren Bundesministerien weiter Energie zu sparen. Das berichtet das Portal

Mehr
FDP erwartet "Beerdigung der Gasumlage" in dieser Woche

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai glaubt nicht mehr an eine Rettung der umstrittenen Gasumlage. "Ich würde sagen, dass wir vermutlich in

Mehr