Motor

Stadt-Pedelec Honike U4 - Feine Optik, günstiger Preis

  • Mario Hommen/SP-X - 12. August 2022, 09:51 Uhr
Bild vergrößern: Stadt-Pedelec Honike U4 - Feine Optik, günstiger Preis
Das Honbike U4 fällt mit seinem ungewöhnlichen Rahmendesign auf Foto: SP-X/Mario Hommen

Schickes Design muss nicht teuer sein, wie sich am Honbike U4 zeigt. Trotz E-Antrieb und einigen smarten Lösungen kostet es deutlich unter 2.000 Euro.

Die junge Fahrradmarke Honbike hat mit dem neuen U4 ihr Angebot um ein schlichtes und schlankes Stadt-Pedelec mit einem außergewöhnlichen Rahmendesign erweitert. Obwohl ein Blickfang, bleibt es mit einem Preis von rund 1.700 Euro ein sehr günstiges Angebot.

Die Besonderheit des U4 ist ein minimalistischer und dank innenverlegter Leitungen sauber wirkender Rahmen. Der besteht aus einem von vorne nach hinten abfallendem Längsrohr, das vom Lenkrohr bis zur Hinterradnabe reicht. Das lange Rahmenbauteil wird vom Lenkrohr direkt durchkreuzt, während das Sattelrohr seitlich kreuzt. Dank dieser Eigenheit verläuft das Längsrohr von oben betrachtet auf dem Weg zum Hinterrad leicht diagonal, dennoch bleiben die 27,5-Zoll-Räder dabei in der Flucht. Auf der linken Seite befindet sich noch eine Kettenstrebe, die vom Tretlager bis zum Hinterrad reicht. Die luftige Konstruktion wirkt schlau gemacht, allerdings nicht überragend stabil. Immerhin soll sich das 20 Kilogramm schwere Bike für 120 Kilogramm Zuladung eignen.

Die E-Bike-Technik des U4 ist gut kaschiert. Im Hinterrad ist eine 250-Watt-Maschine integriert, Strom kommt aus einem 432-Wh-Akku für bis zu 100 Kilometer Reichweite, der sich vollständig im schlanken Rahmen versteckt. Auskunft über Akkustand und Fahrstufe - drei stehen zur Wahl - gibt ein im Lenkervorbau integriertes Display. Die Verbindung zwischen Pedalantrieb und Hinterrad stellt ein Carbon-Riemen von Gates her.

Zur Ausstattung gehören eine integrierte Lichtanlage, mechanische Scheibenbremsen, Magnesium-Leichtbauräder, Schutzbleche und ein Seitenständer. Außerdem lässt sich das U4 mit einem Smartphone verbinden. Mit der Honbike-App kann das Handy als Bordcomputer, zur Navigation und zur Aktivierung der elektronischen Sperre des E-Antriebsystems genutzt werden.

Derzeit wird das U4 von Honbike online vertrieben. Im Preis von 1.700 Euro ist auch die Lieferung innerhalb von drei Werktagen enthalten.

Weitere Meldungen

Pkw-Markt - Weniger CO2 dank E-Auto-Boom

Nach einem leichten Plus im August konnte der deutsche Pkw-Markt im September deutlich zulegen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) meldet 224.816 Neuzulassungen, 14,1 Prozent mehr

Mehr
Umfrage: Interaktion zwischen Fahrer und Beifahrer - Ganz schön nervig

Zwischen Fahrer und Beifahrer geht es während der Autofahrt nicht immer harmonisch zu. 4 von 5 Mitfahrenden kommentieren den Fahrstil des Autolenkers, zumindest hin und

Mehr
Statistik: Reisebusverkehr - Starker Rückgang durch Corona

Durch die Corona bedingten Beschränkungen waren 2020 und 2021 fast 80 Prozent weniger Menschen mit Reisebussen (ohne Linienverkehr) unterwegs als noch 2019. Wie das

Mehr

Top Meldungen

Vorsitzende der Gaspreiskommission dämpft Erwartungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Vorsitzende der Gaspreiskommission Veronika Grimm hat vor zu großen Erwartungen an die geplante Gaspreisbremse gewarnt. "Wir werden dauerhaft

Mehr
Bei "Gaspreisbremse" deutet sich Zwei-Stufen-Lösung an

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Chefin des Ifo-Zentrums für Energie, Klima und Ressourcen, Karen Pittel, hat noch einige Tage Geduld bei der Ausgestaltung der Gaspreisbremse

Mehr
Passagier-Vereinigung fordert schnelle Lösung von Piloten-Konflikt

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Vereinigung Passagier hat Piloten und Lufthansa aufgefordert, sich "schnellstmöglich an den Verhandlungstisch" zu setzen und vor

Mehr