Wirtschaft

Bahn-Betriebsrat kritisiert Personalpolitik

  • dts - 11. August 2022, 12:36 Uhr
Bild vergrößern: Bahn-Betriebsrat kritisiert Personalpolitik
Zugschaffner am Bahnsteig
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die stellvertretende Betriebsratschefin der Deutschen Bahn, Heike Moll, hat die Personalpolitik des Unternehmens kritisiert. "Die DB hat bis Juni dieses Jahres 12.400 Menschen eingestellt, gleichzeitig haben 10.700 Kräfte das Unternehmen verlassen", sagte sie dem Radiosender HR-Info.

Unterm Strich sei also nur ein unzureichender Zuwachs von kaum 2.000 Leuten geblieben. "Das ist zu wenig. Es fehlen Lokführer, Zugbegleiter oder Restaurantkräfte." Mit Blick auf Kritik an Qualitätsmängeln bei der Bahn verlangte Moll auch, Informationen für die Reisenden bei Pannen und Verspätungen zu verbessern.

"Dazu sind aber die personellen Kapazitäten nicht vorhanden." Die Bahn selbst hatte zuletzt erhebliche Mängel bei Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit eingeräumt. Vorstandsmitglied Michael Peterson sprach von einer Zumutung für Fahrgäste und Mitarbeiter.

Weitere Meldungen

Hohe Gaspreise beeinträchtigen Düngemittelindustrie

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die hohen Gaspreise wirken sich auch auf den Absatz von Düngemitteln aus. Die Menge der in Deutschland in den Verkehr gebrachten Düngemittel

Mehr
Thüringen fordert Deckel für Gas- und Strompreise

Erfurt (dts Nachrichtenagentur) - Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) fordert wegen der Energiekrise von der Ampel-Koalition in Berlin einen Gas- und Strompreisdeckel. "Ich

Mehr
Grüne schließen viertes "Entlastungspaket" nicht aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Fraktionsvize Andreas Audretsch hält die bisher beschlossenen "Entlastungspakete" für nicht ausreichend. "Wir haben viel auf den Weg

Mehr

Top Meldungen

Auch Spielzeug wird teurer

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Verbraucher in Deutschland werden zu Weihnachten für Spielzeug wohl tiefer in die Tasche greifen müssen. "Die Erhöhungen der Hersteller

Mehr
Bus- und Güterbranche wollen Fahrerausbildung reformieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bus- und die Güterverkehrsbranche fordern eine Reform der Fahrerausbildung, um dem dramatischen Mangel an Bus- und Lkw-Fahrern zu begegnen.

Mehr
Von der Leyen wegen Impfstoff-Deal unter Druck

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen gerät wegen eines milliardenschweren Vertrags über die Lieferung von 1,8 Milliarden

Mehr