Lifestyle

Sängerin Olivia Newton-John mit 73 Jahren gestorben

  • dts - 8. August 2022, 21:49 Uhr

.

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) - Die Sängerin Olivia Newton-John ist tot. Sie starb im Alter von 73 Jahren, wie ihre Familie am Montag mitteilte.

Die vierfache Grammy-Preisträgerin zählte zu den größten Stars der 1970er und frühen 1980er Jahre. Im Laufe ihrer langen Karriere vollzog sie etliche Stilwechsel und änderte auch ihr Image und Aussehen häufig. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträger zählt sie zu den erfolgreichsten Interpreten weltweit. Die erfolgreichste Veröffentlichung ist das Album "Grease" mit rund 14,6 Millionen verkauften Einheiten.

Die Singles "You’re the One That I Want" und "Summer Nights" mit Travolta sowie "Hopelessly Devoted to You" waren monatelang in den internationalen Charts. In den letzten Jahren sorgte sie mit einer Brustkrebs-Erkrankung für Schlagzeilen und engagierte sich auch selbst für Aufklärung und Vorsorge.

Weitere Meldungen

Filmregisseur Jean-Luc Godard gestorben

Paris (dts Nachrichtenagentur) - Der französisch-schweizerische Regisseur und Drehbuchautor Jean-Luc Godard ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 91 Jahren, wie mehrere

Mehr
Documenta-Expertengremium sieht Arbeit "massiv behindert"

Kassel (dts Nachrichtenagentur) - Die Vorsitzende des Documenta-Expertengremiums, Nicole Deitelhoff, hat den Umgang der Leitung der Ausstellung mit neuerlichen

Mehr
"Das Boot"-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Brentwood (dts Nachrichtenagentur) - Der deutsche Filmregisseur Wolfgang Petersen ist tot. Der gebürtige Emdener starb bereits vergangenen Freitag im Alter von 81 Jahren in der

Mehr

Top Meldungen

Auch Spielzeuge werden zu Weihnachten teurer

Angesichts der Energiekrise werden die Verbraucher zu Weihnachten wohl auch für Spielzeug tiefer in die Tasche greifen müssen. Der Geschäftsführer des Deutschen Verbandes der

Mehr
Auch Spielzeug wird teurer

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Verbraucher in Deutschland werden zu Weihnachten für Spielzeug wohl tiefer in die Tasche greifen müssen. "Die Erhöhungen der Hersteller

Mehr
Bus- und Güterbranche wollen Fahrerausbildung reformieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bus- und die Güterverkehrsbranche fordern eine Reform der Fahrerausbildung, um dem dramatischen Mangel an Bus- und Lkw-Fahrern zu begegnen.

Mehr