Sport

1. Bundesliga: Dortmund gewinnt gegen Leverkusen

  • dts - 6. August 2022, 20:28 Uhr
Bild vergrößern: 1. Bundesliga: Dortmund gewinnt gegen Leverkusen
LukᚠHrádecký (Bayer Leverkusen)
dts

.

Dortmund (dts Nachrichtenagentur) - Am ersten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund vor heimischer Kulisse gegen Bayer 04 Leverkusen mit 1:0 gewonnen. Nach einer kurzen Abtastphase startete der BVB besser in die Begegnung: in der neunten Minute staubte Reus ab, nachdem Hradecky Adeyemis Schuss nicht festhalten konnte.

Dortmund hätte noch deutlich mehr Chancen gehabt, bei der Verwertung haperte es.

Weitere Meldungen

Werder-Präsident für Legalisierung von Pyrotechnik

Bremen (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des SV Werder Bremen, Hubertus Hess-Grunewald, spricht sich für eine Legalisierung von Pyrotechnik im Fußball aus. Man müsse "über

Mehr
Marcel Reif hält "Super League" für alternativlos

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Kommentatoren-Legende Marcel Reif erwartet langfristig die Einführung einer "Super League" im Profifußball. "Die `Super League` wird kommen, weil

Mehr
Daniel Scherning neuer Trainer von Arminia Bielefeld

Bielefeld (dts Nachrichtenagentur) - Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat Daniel Scherning als Nachfolger des entlassenen Cheftrainers Uli Forte verpflichtet. Der 38 Jahre

Mehr

Top Meldungen

Linke bleibt bei Aufruf zu "heißem Herbst"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Linken-Chefin Janine Wissler hält am Protestaufruf ihrer Partei für den Herbst fest. Eine Abkehr vom Aufruf zu einem "heißen Herbst" könne es

Mehr
Verfahrensdauer für wichtige Infrastrukturprojekte soll verkürzt werden

Strom- und Gasleitungen, Straßen und Schienen: Der Bau von wichtigen Infrastrukturprojekten wird oftmals durch langwierige Gerichtsverfahren verzögert. Mit einem neuen Gesetz

Mehr
Union verlangt Tempo bei Mehrwertsteuersenkung auf Gas

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - CDU und CSU fordern Tempo bei der Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 Prozent für den gesamten Gasverbrauch. "Die Bundesregierung muss sich mit

Mehr